Interview

Flüchtlingslager auf Lesbos - "Die Situation hat sich verschlimmert"

Kaum Strom, kaum Toiletten: Nach dem Brand im Flüchtlingscamp Moria sei für die Menschen im neuen Lager auf Lesbos fast alles schlechter geworden, sagt Korrespondent Thomas Bormann. Die Coronabeschränkungen nähmen ihnen nun das letzte Stück Freiheit. Thomas Bormann im Gespräch mit Stephan Karkowsky www.deutschlandfunkkultur.de, Interview Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/11/12/kaum_strom_kaum_toiletten_kein_licht_das_neue_drk_20201112_0816_a65a4e22.mp3

Momentaufnahme aus dem neuen Flüchtlingslager "Kara Tepe" auf der griechischen Insel Lesbos am 19. September 2020. Eine Frau betritt ein provisorisches Zelt der Hilfsorganisation UNHCR.
7 Min. | 12.11.2020