Kommentar

Streitpunkt Rechtsstaatlichkeit - Polens selbstzerstörerisches Veto zum EU-Haushalt

Polens nationalkonservative Regierung habe Angst - deshalb versuche sie die EU mit ihrem Haushalts-Veto zu erpressen, kommentiert Bartosz Wielinski von der "Gazeta Wyborcza". Die EU habe ein wirksames Mittel gefunden, Polen und Ungarn auf Rechtsstaatlichkeit zu verpflichten. Jetzt müsse sie hart bleiben. www.deutschlandfunk.de, Themenportal Europa Hören bis: 30.01.2021 13:16 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/11/21/selbstzerstoererisches_veto_polens_nein_zum_eu_haushalt_dlf_20201121_1316_72d13a0f.mp3

Polens Premier Mateusz Morawiecki 2020 im Warschauer Sejm
4 Min. | 21.11.2020