Kontext

Pekings Imperialismus: Der Konflikt im Südchinesischen Meer

Wenn derzeit von China die Rede ist, dann am ehesten im Zusammenhang mit Hongkong. Der schwelende Konflikt im Südchinesischen Meer steht im Moment dagegen nicht im Fokus. Dabei ist er ein Pulverfass. Wer dort das Sagen hat, kontrolliert nicht nur reiche Fischgründe, Öl- und Gas-Vorkommen, sondern auch eine der wichtigsten Schiffshandelsrouten der Welt. China ist dort das Schwergewicht, aber auch Malaysia, Brunei, Taiwan, Vietnam und die Philippinen erheben Ansprüche. Und, die USA wollen auch mitmischen, zum Missfallen Chinas.

Südchinesisches Meer, Vietnam
19 Min. | 3.7.2020