Kultur

"Der deutsche Film ist vielfältiger, bunter und interessanter geworden"

In Coronazeiten leiden die Kulturschaffenden wegen ausgefallener Konzerte und Auftritte. Und die Filmbranche leidet mit, denn die Filmfestivals fallen entweder aus oder sie finden ohne Zuschauer statt. So auch an diesem Freitag die Verleihung des Deutschen Filmpreises, wo die berühmte Lola vergeben werden. Einer der Hauptprotagonisten in dieser Ausgabe der Deutschen Filmpreise ist der Regisseur Ilker Çatak. Sein Film "Es gilt das gesprochene Wort" ist gleich in fünf Kategorien für eine Lola nominiert. "hr-iNFO Kultur" spricht mit Ilker Çatak über seinen Film und darüber, warum es wichtig ist als Regisseur, sich das Kindliche zu bewahren.

24 Min. | 22.4.2020