Kultur

PEN-Deutschland: Die Lage der freien Schriftsteller ist prekär!

Kennen Sie das Bild "Der arme Poet" vom deutschen Malers Carl Spitzweg? Es zeigt einen Schriftsteller in seiner ärmlichen Dachstube. Ein richtiges Bett hat er nicht, sondern nur eine Matratze auf dem Boden und an der Zimmerdecke hängt ein Regenschirm, der das undichte Dach abdeckt. Das Bild wirkt etwas düster und vermittelt sehr gut die erbärmliche Situation des armen Schriftstellers. Es entstand 1839. Noch sind wir nicht so weit, aber glaubt man den Worten der Präsidentin des Deutschen PEN-Zentrums, Regula Venske. Die Situation der Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Deutschland ist wegen Corona ziemlich prekär geworden.

26 Min. | 29.5.2020