Kulturfeature

Kunst aus der DDR - Vom Westen gehasst, vom Westen geliebt

Im Westen galt sie als unfreie Nicht-Kunst. Dennoch hatte sie schon immer ihre Befürworter. Erst 30 Jahre nach dem Mauerfall wurden in NRW in großen Werkschauen ostdeutsche Künstler gezeigt. Eine längst überfällige Geste? // Von Sylvie Kürsten / Produktion: WDR 2020 / www.wdr3.de

Helmut Schmidt und Bernhard Heisig am 03.07.1986
54 Min. | 28.11.2020