Kulturtermin

Angekommen, integriert und unbeachtet?

Während der vergangenen dreißig Jahre sind fast drei Millionen "Russlanddeutsche" oder „Spätaussiedler“ aus der ehemaligen Sowjetunion und deren Nachfolgestaaten nach Deutschland eingewandert. Sie gelten als gut integriert. In jüngster Zeit aber ist es verstärkt zu Irritationen gekommen: Wie aufgeschlossen sind sie für Putins Politik oder für russische Fake News? Gibt es Tendenzen nach rechtsaußen, zur AfD? Vor diesem Hintergrund setzt sich auch die Wissenschaft verstärkt mit der Gruppe der "Russlanddeutschen" auseinander.

25 Min. | 2.12.2019