Kulturtermin

Frauen und Film - Über den Aufbruch in den Siebzigern

Filme zu machen war Frauen lange verwehrt. Auch im Neuen Deutschen Film bestimmten Männer über Inhalte und Ästhetik. In den 70er Jahren reklamierten Filmemacherinnen in Westberlin mit der Zeitschrift "Frauen und Film" ihren Platz. Die Regisseurinnen Ulrike Ottinger, Helke Sander und Margarethe von Trotta erinnern an diesen Aufbruch.

Kulturtermin; © rbbKultur
25 Min. | 4.3.2020