Kulturtermin

Hormonersatztherapie in den Wechseljahren – doch wieder ungefährlich?

Die Hormonersatztherapie in den Wechseljahren ist ein Thema, das immer wieder für Verunsicherung sorgt. Die künstlichen Hormone können Hitzewallungen und Schlafstörungen lindern. Doch wie hoch sind die Risiken? Eine Studie in den USA wurde 2002 abgebrochen, weil viele Teilnehmerinnen schwer krank wurden. Die Behandlung mit künstlichen Hormonen brach ein. Nun wurde die Studie neu bewertet. Jetzt mit positiven Ergebnissen. Ist also alles halb so schlimm? Julia Smilga berichtet.

24 Min. | 2.7.2019