Kulturtermin

Identitätskämpfe auf dem amerikanischen Campus

Seit längerem werden Amerikas Universitäten und Colleges durcheinandergewirbelt von einer Mischung aus Political Correctness, Identitätsvorstellungen und Meinungsschutzräumen. Der erste Verfassungszusatz über „free speech“ wird als Waffe eingesetzt oder auch zur Verteidigung, bisweilen abstrus umgedeutet. Eine Sendung von Nora Sobich.

Demonstranten halten an der Universität von Arizona Plakate hoch, © dpa/Christopher Brown
25 Min. | 6.7.2020