Kulturtermin

Maskerade - Eine Kulturgeschichte der Gesichtsverkleidung

Sie waren als Schutz vor Infektionen gedacht und entwickelten sich zu einer ganz eigenen Kunstform: Die Masken, die im venezianischen Karneval getragen werden. Und nicht nur dort. Diese Form der Gesichtsverkleidung hat in vielen Kulturen etwas mit Gefahrenabwehr und Magie zu tun. Und auch in der Corona-Krise entsteht gerade über das Funktionale hinaus eine ganz neue Form der Maskerade, hat Carmen Gräf gesehen und näher untersucht.

Maske © Isabel Vollrath
31 Min. | 13.5.2020