Kulturtermin

Peggy Mädler "Wohin wir gehen"

Krieg, Vertreibung, die Anfänge der DDR, der Mauerfall und das Berlin von heute zwischen Projekten und Prekariat - davon erzählt Peggy Mädler in ihrem neuen Roman "Wohin wir gehen". Was Freundschaft für sie bedeutet, warum sie ihren zweiten Roman gleich zwei Mal geschrieben hat und wie sich die 1976 geborene Peggy Mädler den Anfangsjahren der DDR genähert hat, darüber spricht sie mit Nadine Kreuzahler.

Peggy Mädler © Jan Konitzki
26 Min. | 23.2.2019