Kulturtermin

Wenn die Köchin Viren trägt - die Seuche aus dem Kochtopf | Geschichtsdoku

Vor gut 100 Jahren sorgte der Fall "Typhoid Mary" für Schlagzeilen in der New Yorker Presse. Die nordirische Köchin Mary Mallon arbeitete für verschiedene reiche Familien und infizierte dabei ihre Auftraggeber mit dem Typhuserreger. Als die Infektionskette schließlich zu ihr nachverfolgt werden konnte, wurde Mary Mallon weggesperrt und medizinischen Versuchen ausgesetzt. Ihr Fall konfrontiert mit Fragen, die auch jetzt wieder diskutiert werden: Welchen Stellenwert haben Freiheitsrechte in einer Pandemie?

Darstellung von Mary Mallon (1869-1938) als "Typhoid Mary", atmet Totenschädel in eine Pfanne
26 Min. | 19.5.2020