Lebenszeichen

Der protestantische Kult um Gustav Adolf

Die Verehrung des schwedischen Kriegsherrn Gustav Adolf als Retter des Protestantismus, verband Theologie mit Nationalismus und Rassismus. Das verhalf in der NS-Zeit den "Deutschen Christen" zu Massenzuspruch. Autor: Hans-Volkmar Findeisen

Kriegsherr Gustav Adolf betet vor der Schlacht von Lützen (1632).
29 Min. | 22.11.2020