Lesenswert Magazin

Annette Hess - Deutsches Haus

Annette Hess‘ Debütroman spielt in Westdeutschland der 60er Jahre, wo die junge Eva Bruns im ersten Frankfurter Auschwitz-Prozess polnische Zeugenaussagen übersetzt und dabei beginnt, sich nicht nur mit der Schuldfrage des Landes, sondern auch der eigenen Familie auseinander-zusetzen.| Ullstein Verlag, 368 Seiten, 20 Euro.| Rezension von Maja Fiedler.

Podcastbild Lesenswert
7 Min. | 20.1.2019