Die Profis

Leseverhalten im digitalen Zeitalter

Wenn Studierende im ersten Semester mit langen und komplizierten wissenschaftlichen Texten konfrontiert werden, kann die Frustration schon mal groß werden. Die Texte werden wieder beiseite gelegt, und das Thema lieber schnell gegoogelt. Dass sich das Leseverhalten von jungen Menschen verändert hat, liegt unter anderem an der Digitalisierung und der Möglichkeit jeder Zeit ohne großen Aufwand an Informationen zu gelangen.

Ein Kind sitzt auf einem Buchstapel und liest ein Buch © imago/Thomas Eisenhuth
5 Min. | 8.12.2018