Lesung | Marcel Proust

Auf der Suche nach der verlorenen Zeit - In Swanns Welt (2/44)

Der namenlose Erzähler - den wir Marcel nennen dürfen, weil sich die Welt des Romans und die Biografie des Autors immer wieder überschneiden - vergegenwärtigt sich die Tage seiner Kindheit. Schon in den ersten Sätzen schlägt er die wichtigsten Themen seines monumentalen Werkes an: den Traum, die Zeit, die Erinnerung. Das Kind ist mit den Eltern auf dem Lande und verbringt träge Wochen im Hause der Großeltern. Mehr: http://www.rbbkultur.de/proust Audio on Demand verfügbar bis 04.02.2021

Podcast | Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit: Im Schatten junger Mädchenblüte © rbb/suhrkamp
26 Min. | 5.1.2021