Literatur im Gespräch

Roman Ehrlich: "Malé"

Vor rund drei Wochen wurde die diesjährige Longlist des Deutschen Buchpreises bekannt gegeben. Mit dabei: Roman Ehrlich mit seinem Titel "Malé". Ab heute ist die ungewöhnliche Klima-Dystopie im Buchhandelt erhältlich. Meike Stein hat sie gelesen.

Buchcover (S. Fischer Verlag)
4 Min. | 9.9.2020