Meisterstücke

Max Bruch: Violinkonzert Nr. 1 g-Moll Op. 26

Max Bruch schrieb mit Ende 20 ein höchst expressives Violinkonzert, das sein umfangreiches Gesamtwerk überschatten sollte - sehr zu seinem Ärger. Doch der Begriff "One-Hit-Wonder" wäre ungerecht für diesen facettenreichen Spätromantiker. (Autor: Michael Lohse)

Max Bruch
12 Min. | 2.5.2021