Morgenecho - Interview

Spanische Neuwahlen: "Egos spielen große Rolle"

Die Regierungsbildung in Spanien ist gescheitert. Es herrsche eine katastrophale politische Situation, sagt Politologin Susanne Gratius. Das habe auch mit Egos, ideologischen Differenzen und Machtkämpfen zu tun. Bei den Wählern herrsche Frustration.

Pedro Sanchez, Ministerpräsident von Spanien, während einer Parlamentssitzung am 18.9.19.
5 Min. | 19.9.2019