NDR Hörspiel Box

Der Reisende | Ein jüdischer Unternehmer auf der Flucht durch Deutschland

Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman von Ulrich Alexander Boschwitz. Er ist wohlhabend und gebildet, angesehener Kaufmann und Unternehmer, ein Bürger durch und durch. Und er ist Jude. Obwohl die Welt um ihn herum gerade in Scherben zerbricht, und die Gewaltexzesse gegen Juden in vollem Gange sind, wähnt er sich in Sicherheit. Doch dann poltert die Gestapo in seine Wohnung und er muss fliehen, Hals über Kopf: "Mir ist der Krieg erklärt worden, mir persönlich." Mit einer Aktentasche voller Geld reist er ziellos umher. Rattert auf Gleisen erschöpft durch eine Republik, in der er nicht mehr leben darf. Mit Patrick Güldenberg (Erzähler), Wolfgang Pregler (Silbermann), Felix von Manteuffel (Findler), Oda Thormeyer (Elfriede), Anne Weber (Hilde), Jonas Minthe (Eduard), Paul Herwig (Becker), Achim Buch (Ernst), Erkki Hopf (Herr Rose), Julian Greis (Kellner), Matti Krause (Franz), Jürgen Uter (Ein Dichter), Bekim Latifi (Sekretär), Sebastian Rudolph (Kommissar), Anne Moll (Fernamtstimme/Nachbarin), Jens Wawrczeck (Lilienfeld), Jan-Peter Kampwirth (Herr Stein), Tilo Werner (Grenzbeamter), Christoph Tomanek (Schaffner), Anne Müller (Junges Mädchen), Veit Stübner (Grauhaariger Herr), Angelika Richter (Elegante Frau), Peter Weis (Herr Hamburger). Technische Realisation: Christian Alpen und Angelika Körber. Regieassistenz: Christine Wegerle. Bearbeitung und Regie: Irene Schuck. Redaktion: Susanne Hoffmann. Produktion: NDR 2019. Verfügbar bis 21.01.2022. https://ndr.de/radiokunst

Blick aus einem fahrenden Zug.
70 Min. | 27.1.2021