NDR Hörspiel Box

Sandräuber | Dystopischer Umweltkrimi

Eine Umweltdystopie von Tim Staffel. Laut einer im vergangenen Jahr vorgestellten Studie des UN-Umweltprogramms UNEP werden jedes Jahr 40 bis 50 Milliarden Tonnen Sand umgesetzt. Damit ist Sand, gemessen am Volumen, die zweitgrößte gehandelte Ressource auf dem Planeten. Nur ein Rohstoff ist noch begehrter: Wasser. Innerhalb der vergangenen 20 Jahre habe sich die Nachfrage nach Sand und Kies verdreifacht. In dieser UNEP-Studie wird ausdrücklich vor dem kriminellen, unregulierten Abbau von Sand gewarnt und es heißt ferner: "Flüsse, Deltas und Küsten werden ausgewaschen, 'Sand-Mafias' blühen und der Bedarf steigt weiter". Denn Sand steckt in allem: nicht nur in Neubauten, auch im Handy, im Spiegel, im Auto. Exakt dieses Szenario hat der Berliner Hörspielautor Tim Staffel bereits im Jahr 2016 überspitzt und in seinem Hörspiel "Sandräuber" auf die "nahe Zukunft" in Norddeutschland übertragen: Überall auf der Welt verschwinden die Strände. Auch Hiddensee und Sylt versinken. Trotzdem schüttet ein Berliner Baumagnat in der Ostsee eine künstliche Insel mit Meersand auf - ganz nach dem Vorbild der "Palme" in Dubai. Er verschiebt die natürliche Landmasse, um Investorengelder und irgendwann Pauschaltouristen anzulocken. Gleichzeitig müssen immer mehr Menschen von den erodierenden, norddeutschen Küsten ins Landesinnere fliehen. Auch Elli und Fritz hoffen in einem neu entstandenen Urban Village Zuflucht zu finden und treffen dort auf den Sandtaucher Toni. Gemeinsam mit dem Geologen Emre sagen sie der Sandmafia den Kampf an. Doch die hat längst eine Allianz mit einer Regierungsbeauftragten geschlossen. Während das Meer immer näher rückt, müssen alle Beteiligten für sich entscheiden, wozu sie wirklich bereit sind. Tim Staffel nähert sich dem Setting nicht wie einem Science Fiction-Stück, sondern eher wie in einem experimentellen Dokumentarfilm. Er bleibt immer ganz eng bei je einer seiner Figuren, verhört sie in Interviews. Im Hintergrund verschwimmen teilweise die Sounds und Stimmen hinter starken Atmos - ganz wie im echten Leben. Mit Christoph Bach, Nina Kronjäger, Dirk Borchardt, Hüseyin Ekici, Robert Alexander Baer, Patrick Güldenberg und Vanessa Loibl. Komposition: Alexandra Holtsch. Regie: Tim Staffel. Produktion: rbb/NDR 2016 l 54 min. Redaktion: Michael Becker. Verfügbar vom 14.11.2020 bis 13.11.2021

Ein mit Sand beladenes Fahrzeug fährt über den Strand in Cuxhaven.
52 Min. | 18.11.2020