Perspektiven

Kremser, Kähne, Knüppelbahn - eine Berliner Verkehrsgeschichte

Mit der Eisenbahn kamen täglich Neuankömmlinge auf der Suche nach Glück und Arbeit an die Spree. Sie von ihren Mietskasernen in die Fabriken zu transportieren, trieb den Erfindungsgeist von Berliner Tüftlern und Beamten voran. „Tempo, Tempo!“ hieß der Schlachtruf, mit dem die umliegenden Großstädte wie Charlottenburg, Wilmersdorf und Schöneberg technisch hoch anspruchsvolle Verkehrsverbindungen nach Berlin ausbauten. Die Geburtsstunde der Metropole Berlin.

Bildpostkarte Potsdamer Platz mit Verkehrsturm Berlin, 1930, unbekannter Fotograf; © Stadtmuseum Berlin
55 Min. | 13.2.2020