Perspektiven

Trennung macht neu

Trennung von Müll, Scheidung der Geister, menschliche Trennungserfahrungen und chemische Trennungsexperimente – sie haben eines gemein: Sie kosten Energie und tun oft weh. Sie machen manchmal Angst, können Krisen auslösen, Herzen und Biografien brechen. Doch eine Trennung muss keine Niederlage sein. Im Gegenteil: Sie ist nicht selten ein emanzipatorischer Akt. Setzt Kräfte frei. Neues entsteht, wenn wir Altes loslassen. Ein Plädoyer für Brüche und Trennungen.

Müll trennen und Topfpflanzen; © imago-images/Robert B. Fishman
56 Min. | 16.4.2020