Polit-WG

Schutzlos?! | Diskussion über den Mord an Walter Lübcke

Walter Lübcke wurde ermordet, weil er sich für Flüchtlinge eingesetzt hat. Der Beschuldigte war der Polizei als Neonazi bekannt. Jetzt diskutiert die Republik über Rechtsextremismus. Haben wir denn nichts gelernt?

Die zweite Seite des zweiseitigen Eintrags von Bundespräsident Steinmeier in das Kondolenzbuch für den ermordeten Kasseler Regierungspräsidenten W. Lübcke (CDU)
32 Min. | 29.6.2019