Politik

Klimaschutz in der (Corona-) Krise

"Fridays for Future" hat im vergangenen Jahr mit lautstarken Demonstrationen und Aktionen entscheidend dazu beigetragen, dass das Thema Klimawandel in das Bewusstsein der Menschen gerückt ist. Jetzt ist es still geworden. Trotz Corona kämpfen Schülerinnen und Schüler weiterhin weltweit für eine konsequente Klimapolitik - allerdings momentan nur im Netz. Wie geht die Bewegung mit den veränderten Rahmenbedingungen um? Ist Klimaschutzpolitik überhaupt durchsetzbar in Corona-Zeiten? Oder kann diese Krise sogar eine Chance sein für große Investitionen in eine nachhaltige Wirtschaft? Juliane Orth und Riccardo Mastrocola haben mit Aktivist*innen gesprochen und mit der Energieökonomin Claudia Kemfert. Und sie haben auf die klimapolitische Lage in Berlin und Brüssel geblickt.

28 Min. | 24.4.2020