Politik

Verwüstet und vergessen? Haiti zehn Jahre nach dem Erdbeben

Vor zehn Jahren bebte im Karibikstaat Haiti die Erde: Mehr als 300.000 Menschen kamen nach offiziellen Angaben ums Leben, Millionen verloren ihr Zuhause. Das ist das apokalyptische Ausmaß dieser Naturkatastrophe, die zu den verheerendsten gehört, die es je gegeben hat. In den vergangen zehn Jahren sind unzählige Helfer nach Haiti gereist, um die Menschen dort zu unterstützen. Die Weltgemeinschaft hat Milliarden dafür bereitgestellt. Doch Haiti - das ärmste Land der westlichen Hemisphäre - versinkt weiter im Chaos.

28 Min. | 9.1.2020