Politisches Feuilleton

Klimaschutz und Demokratie - Wo bleibt die Freiheit?

Verbote, Strafen, Kontrollen: Konsequenter Klimaschutz ist ohne radikale Eingriffe in Freiheits- und Eigentumsrechte nicht durchzusetzen - das meinen viele Klimaaktivisten. Dahinter stecke ein gestörtes Verhältnis zur Demokratie, warnt Klaus-Rüdiger Mai. Ein Standpunkt von Klaus-Rüdiger Mai www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/12/17/klimanotstand_wo_bleibt_die_freiheit_drk_20191217_0722_f4757b00.mp3

Bei einer Klimademostration auf dem Frankfurter Opernplatz wird ein Schild mit der roten Aufschrift "Bock auf Verbote" hochgehalten.
4 Min. | 17.12.2019