Politisches Feuilleton

Umweltaktivismus - Warum die Demokratie das Radikale braucht

Die Klima-Bewegung "Extinction Rebellion" machte zuletzt weltweit mobil: Den Argwohn, mit dem viele ihrer Methode des zivilen Ungehorsams begegnen, teilt die Journalistin Charlotte von Bernstorff nicht - sie sei eine Chance für die Demokratie. Ein Standpunkt von Charlotte von Bernstorff www.deutschlandfunkkultur.de, Politisches Feuilleton Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/10/18/warum_die_demokratie_das_radikale_braucht_drk_20191018_0722_93556ac5.mp3

Auf einer Wiese vor dem Kanzleramt in Berlin stehen Zelte und Transparente.
4 Min. | 18.10.2019