Presseclub

Die Unvollendete - 30 Jahre deutsche Einheit | Diskussion und Einordnung

In wenigen Tagen feiert die Bundesrepublik 30 Jahre deutsche Einheit. Eine friedliche Revolution hat das SED-Regime beendet. Die aktuelle Lage in Belarus zeigt, wie glücklich das für uns gelaufen ist. Inzwischen scheint dieses Glücksgefühl bei einigen jedoch verblasst zu sein: Viele Ostdeutsche fühlen sich wie Bürger zweiter Klasse. Ein geeintes Deutschland scheint es auch 30 Jahre nach der Wiedervereinigung nicht zu geben, das legen aktuelle Studien nahe. Warum ist das so, mehr als eine Generation später? Was ist schief gelaufen? Oder erwarten wir einfach zu viel? Gäste: Stefan Aust, Herausgeber WELT Micheal Kraske, freier Journalist und Autor Marieke Reimann, Chefredakteurin ze.tt Melanie Stein, freie Journalistin und Moderatorin.

Die Unvollendete - 30 Jahre deutsche Einheit
57 Min. | 13.9.2020