Quergelesen

"Das Haus in Habana": Ein literarisches Tagebuch

Ute Büsing blickt in dieser Ausgabe "Quergelesen" voraus auf die Leipziger Buchmesse und stellt zwei der für den dortigen Buchpreis Nominierten vor: Anke Stelling, mit "Schäfchen im Trockenen" in der Sparte Belletristik und Marko Martin, Kandidat in der Sparte Sachbuch mit "Das Haus in Habana".

Oldtimer auf der Avenida Antonio Maceo (Malecon) in der Altstadt von Havanna- Kuba + Buchcover Marko Martin: Das Haus in Habana ©imago/Arnulf Hettrich + Verlag Wehrhahn
15 Min. | 17.3.2019