Religionen

Kolonialer Sklavenhandel in Deutschland - Als Prestigeobjekte gehalten

Auch Deutschland war in den Sklavenhandel verstrickt. Die ersten Spuren finden sich bereits im 17. Jahrhundert: Die evangelische Kirche verzeichnete Sklaven, die in deutschen Landen getauft wurden - auch um sie anschließend zur Schau zu stellen. Von Gunnar Lammert-Türk www.deutschlandfunkkultur.de, Religionen Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2020/06/28/vom_sklaven_zum_prestigeobjekt_lutherische_taufen_von_drk_20200628_1450_c2dc2521.mp3

Ausschnitt aus den Fresken von Michele Colonna und Agostino Mitelli im Palazzo Pitti, Florenz. 
6 Min. | 28.6.2020