Reporter

Ruhland in Brandenburg: Ein gespaltener Ort

Anfang September wurde in Brandenburg ein neuer Landtag gewählt. Vor allem im Osten des Landes hat die AfD sehr gut abgeschnitten - so auch in Ruhland. Jeder Dritte hat der Partei hier seine Stimme gegeben. Dem Ort geht es gut, Menschen ziehen eher hin als weg. Das Klischee vom abgehängten AfD-Wähler wird hier also ad absurdum geführt. Inforadio-Reporterin Anne Demmer hat sich in einem gespaltenen Ort umgehört.

Ortseingangschild der Brandenburgischen Stadt Ruhland (Bild: Anne Demmer)
8 Min. | 17.9.2019