Sein und Streit - Das Philosophiemagazin

50 Jahre Mondverschwörung - warum die Landung keine Lüge ist

Vor 50 Jahren betraten die ersten Menschen den Mond. Seither ranken sich Verschwörungstheorien um die Landung. Nicht alle sind abstrus, kommentiert die Astrophysikerin Sibylle Anderl. Um das Jubiläum müssen wir aber uns nicht sorgen. Von Sibylle Anderl www.deutschlandfunkkultur.de, Sein und Streit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/07/14/50_jahre_mondverschwoerung_warum_die_landung_keine_luege_drk_20190714_1315_83d2b931.mp3

Astronaut im All
4 Min. | 14.7.2019