NDR Info

Die Afghanistan-Korrespondenten

Info

Ein Land im Ausnahmezustand. Menschen in Angst. Die westlichen Mächte - machtlos. Wie werden die Taliban künftig das Land regieren? Wie geht es denen, die bleiben mussten? Fragen, die jetzt vor allem unsere Korrespondent:innen beantworten können, die nah dran sind an der Entwicklung im Land. Der langjährige Südasien-Reporter Jürgen Webermann hat sehr oft aus dem Land berichtet. Jetzt stellt er Silke Diettrich und Peter Hornung die wichtigsten Fragen. Sie beobachten aus dem ARD-Studio in Neu Delhi, wie sich Afghanistan verändert.

Alle Episoden

Frauen demonstrieren in Kabul gegen die Taliban
06.09.2021

Aufstand der mutigen Frauen

Auch nach dem Ende der Luftbrücke gibt es noch Hoffnung auszureisen, wenn man es beispielsweise als Ortskraft auf eine ausländische Liste geschafft hat. Ansonsten wollen die Taliban Fachkräfte lieber im Land behalten. Und dann gibt es noch sehr gut ausgebildete Frauen wie Mala, die als besonders gefährdete Personen. Die Studentin hat sich in sozialen Netzwerken ganz klar gegen die Taliban positioniert. Am Wochenende sind Frauen auf die Straße gegangen und haben gegen die Taliban protestiert. Jürgen und Silke diskutieren in dieser Folge auch darüber, ob Deutschland mit den Taliban verhandeln und das Land weiterhin unterstützen sollen. Frauenprotest in Kabul: https://www.tagesschau.de/ausland/asien/auseinandersetzungen-kabul-101.html

21 Min.
Afghanische Familien warten nach der Einreise nach Pakistan an einem Grenzübergang.
01.09.2021

Wege über die Grenze

An den Grenzen Afghanistans herrscht weiterhin Chaos, offenbar drängen sich Tausende Menschen, die vor den Taliban fliehen wollen - zum Beispiel in Richtung Pakistan oder Iran. Doch durch die Grenze kommen nur wenige. Dazu kommt: Es gibt im Moment keinen wirklich betriebsbereiten Flughafen in Afghanistan. Keiner weiß, wie lange es dauern wird, etwa den Flughafen in Kabul, nach den Bombenattentaten, wieder einsatzbereit zu machen. Aber wie kommen dann die tausenden Afghaninnen und Afghanen raus? Sitzen sie in der Falle? ARD-Korrespondent in Neu-Delhi Peter Hornung schildert in der heutigen Folge die Lage vor Ort und erzählt, welchen Weg es für manche Menschen vielleicht doch noch über die Grenze geben könnte. Die Türkei macht die Grenze dicht https://www.tagesschau.de/ausland/asien/afghanistan-flucht-tuerkei-103.html

25 Min.
Menschen stehen auf dem Rollfeld und gehen an Bord eines US-Transportflugzeugs von Typ C-17 Globemaster III während ihrer Evakuierung am Hamid Karzai International Airport in Afghanistan.
30.08.2021

Warten auf neue Sprachnachricht von Malala

Korrespondentin Silke hat zuletzt am Sonntag eine WhatsApp von der Studentin aus Kabul bekommen, die wir hier im Podcast Malala nennen. Zu diesem Zeitpunkt war sie erneut an einem Checkpoint abgewiesen worden und verzweifelt, weil der erneute Ausreiseversuch gescheitert war. Malala musste also mit ihrer Mutter, ihrem Bruder und ihren beiden Schwestern zurück in ihr Versteck. Die Taliban entscheiden inzwischen darüber, wer überhaupt noch zum Flughafen darf. Malala ist 20 Jahre alt, in dem Jahr geboren, als die NATO-Truppen in ihr Land kamen. Bislang kannte sie die Taliban nur aus Erzählungen ihrer Mutter oder von Videos. Jetzt sieht sie die bewaffneten Islamisten täglich aus dem Fenster ihres Verstecks heraus unten auf der Straße patrouillieren. Silke und Jürgen sprechen in dieser Podcast-Folge auch darüber, warum der Kontakt von Reporterinnen zu Afghaninnen so wichtig ist, um das Land besser zu verstehen. Ausreise nur mit Aufnahmezusage https://www.tagesschau.de/ausland/asien/deutschland-ortskraefte-evakuierungen-101.html

26 Min.