eat.READ.sleep. Bücher für dich · NDR Kultur

NDR Kultur

eat.READ.sleep. Bücher für dich

Kultur

Lieblingsbücher, Neuerscheinungen, Bestseller - wir geben Tipps und Orientierung. Außerdem: Interviews mit Büchermenschen, Fun Facts und eine literarische Vorspeise.

Alle Episoden

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
07.01.2022

(52) Stinktiermuffins mit Daniel Beskos

Literarische Reisen in ferne Länder, Frühstück mit Geruchswarnung und ein Buch voller "Wow"- und "Bäh"-Effekte. Literarische Reisen in ferne Länder, Frühstück mit Geruchswarnung und ein Buch voller "Wow"- und "Bäh"-Effekte. Neues Jahr, neue Bücher! Jans Neujahrsvorsatz ist es, mehr über den literarischen Tellerrand zu schauen. Er hat daher ein Buch aus Südkorea mitgebracht, das ihn aber stark an einen deutschen Autor erinnert. Daniel atmet erleichtert auf, dass zumindest der dritte Psychothriller in der Bestsellerchallenge ihn gut unterhalten hat. Sebastian Fitzeks Psychothriller "Playlist" sorgt bei ihm für "Wow"-Effekte, aber auch für den ein oder anderen "Bäh"-Effekt. Verleger Daniel Beskos vom mairisch Verlag gibt - frisch zurück aus dem bücherfreien Urlaub - einen Ausblick auf das Frühjahrsprogramm, auch wenn er eigentlich schon den Herbst plant. Und er verrät, warum er zu Weihnachten keine Bücher geschenkt bekommt. Bleibt die Frage: Was frühstückt eigentlich ein Stinktier? Die Bücher dieser Folge 00:00:12 Amy Timberlake: "Dachs und Stinktier" (Cbj) 00:05:28 Sebastian Fitzek: "Playlist" (Droemer) 00:16:32 Alex Schulman: "Die Überlebenden" (Dtv) 00:20:10 Bae Su Ah: "Weiße Nacht" (Suhrkamp) 00:24:20 Interview mit Daniel Beskos 00:43:48 Michail Bulgakow: "Meister und Margarita" (Galiani Berlin) 00:47:30 Olli Jalonen: "Die Himmelskugel" (Mare Verlag) Rezept für zehn Erdbeer-Zimt-Muffins vom Stinktier 170 g Mehl 80 g Zucker  100 g Butter 2 Eier  80 ml Milch 1 Päckchen Backpulver 1 Päckchen Vanillezucker 1 Teelöffel Zimt 50 g Erdbeeren  Erdbeermarmelade Zubereitung Zuerst Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Zimt vermischen. In einer zweiten Schüssel die Eier schlagen und die Milch zusammen mit der geschmolzenen, flüssigen Butter hinzufügen. Dann die flüssigen Zutaten auf die getrockneten Zutaten gießen und leicht vermischen. Die Erdbeeren (TK ist gute Option) in kleine Stücke schneiden und dazugeben und alles vermischen. Den Teig in zwei Schritten in die Muffinformen gießen, und in die Mitte ein Herz aus Erdbeermarmelade (ein halber Teelöffel) hinzufügen. Die Muffin-Form nur bis zu etwa zwei Dritteln auffüllen, da der Teig im Ofen noch aufgeht. Bei 180 Grad (vorgeheizt) 25 Minuten backen.  Rezept von eat.READ.sleep Küchen-Coach Marco. Ihr interessiert Euch für Romane, Büchermenschen und Literatur-Smalltalk? Dann habt Ihr bestimmt schon unseren Podcast eat.READ.sleep. abonniert. https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html

61 Min.
0 %

Literarische Reisen in ferne Länder, Frühstück mit Geruchswarnung und ein Buch voller "Wow"- und "Bäh"-Effekte. Literarische Reisen in ferne Länder, Frühstück mit Geruchswarnung und ein Buch voller "Wow"- und "Bäh"-Effekte. Neues Jahr, neue Bücher! Jans Neujahrsvorsatz ist es, mehr über den literarischen Tellerrand zu schauen. Er hat daher ein Buch aus Südkorea mitgebracht, das ihn aber stark an einen deutschen Autor erinnert. Daniel atmet erleichtert auf, dass zumindest der dritte Psychothriller in der Bestsellerchallenge ihn gut unterhalten hat. Sebastian Fitzeks Psychothriller "Playlist" sorgt bei ihm für "Wow"-Effekte, aber auch für den ein oder anderen "Bäh"-Effekt. Verleger Daniel Beskos vom mairisch Verlag gibt - frisch zurück aus dem bücherfreien Urlaub - einen Ausblick auf das Frühjahrsprogramm, auch wenn er eigentlich schon den Herbst plant. Und er verrät, warum er zu Weihnachten keine Bücher geschenkt bekommt. Bleibt die Frage: Was frühstückt eigentlich ein Stinktier? Die Bücher dieser Folge 00:00:12 Amy Timberlake: "Dachs und Stinktier" (Cbj) 00:05:28 Sebastian Fitzek: "Playlist" (Droemer) 00:16:32 Alex Schulman: "Die Überlebenden" (Dtv) 00:20:10 Bae Su Ah: "Weiße Nacht" (Suhrkamp) 00:24:20 Interview mit Daniel Beskos 00:43:48 Michail Bulgakow: "Meister und Margarita" (Galiani Berlin) 00:47:30 Olli Jalonen: "Die Himmelskugel" (Mare Verlag) Rezept für zehn Erdbeer-Zimt-Muffins vom Stinktier 170 g Mehl 80 g Zucker  100 g Butter 2 Eier  80 ml Milch 1 Päckchen Backpulver 1 Päckchen Vanillezucker 1 Teelöffel Zimt 50 g Erdbeeren  Erdbeermarmelade Zubereitung Zuerst Mehl, Zucker, Vanillezucker, Backpulver und Zimt vermischen. In einer zweiten Schüssel die Eier schlagen und die Milch zusammen mit der geschmolzenen, flüssigen Butter hinzufügen. Dann die flüssigen Zutaten auf die getrockneten Zutaten gießen und leicht vermischen. Die Erdbeeren (TK ist gute Option) in kleine Stücke schneiden und dazugeben und alles vermischen. Den Teig in zwei Schritten in die Muffinformen gießen, und in die Mitte ein Herz aus Erdbeermarmelade (ein halber Teelöffel) hinzufügen. Die Muffin-Form nur bis zu etwa zwei Dritteln auffüllen, da der Teig im Ofen noch aufgeht. Bei 180 Grad (vorgeheizt) 25 Minuten backen.  Rezept von eat.READ.sleep Küchen-Coach Marco. Ihr interessiert Euch für Romane, Büchermenschen und Literatur-Smalltalk? Dann habt Ihr bestimmt schon unseren Podcast eat.READ.sleep. abonniert. https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
23.12.2021

(51) Mince Pies mit Florian Illies

Katharina und Daniel spielen Buchhandel, schwärmen, schimpfen und geben Last-Minute-Tipps für literarische Weihnachten. Die Gretchenfrage in dieser Folge: Schafft es Band 2 des Oktopus-Thrillers wieder auf Platz 1 der schlechtesten Bücher des Jahres? Für die weihnachtliche Stimmung serviert Katharina Mince Pies, die in vielen englischen Büchern eine Rolle spielen - so natürlich auch in Dickens' "Weihnachtsgeschichte". Aber eben auch im sehr gegenwärtigen Unterhaltungsroman "Working Mum". Das Buch des Jahres ist für Katharina und Daniel ganz klar "Liebe in Zeiten des Hasses" von Florian Illies - die Freude, dass der Autor Zeit für ein Interview hat, ist entsprechend groß! Literarische Geschenke gibt es auch und - ein Novum - Tipps, wie man sich mit Buch-Spielen die Zeit an den Feiertagen vertreiben kann. Die Bücher dieser Folge Bücher: 00:00:54 Charles Dickens: "Eine Weihnachtsgeschichte" (Bilderbuch mit CD, Annette Betz Verlag) 00:03:40 Allison Pearson: "Working Mum” (Rowohlt) 00:05:30 Allison Pearson: "Wenn’s weiter nichts ist" (Goldmann) 00:06:38 Dirk Rossmann: "Der Zorn des Oktopus" (Lübbe) 00:20:55 Julia Quinn: "Bridgerton: Wie bezaubert man einen Viscount" (HarperCollins) 00:25:54 Florian Illies: "Liebe in Zeiten des Hasses" (S. Fischer) 00:31:25 Interview mit Florian Illies 00:45:20 Eva Menasse: "Dunkelblum" (Kiepenheuer & Witsch) Buchberatung: 00:51:18 Lothar Frenz: "Wer wird überleben" (Rowohlt Berlin) 00:52:12 Angie Sage: "Todd Hunter Moon" (Hanser) 00:52:37 Ali Sparks: "Foxrunners" (KJB) 00:52:52 Chris Bradford: "Samurai" (Ravensburger) 00:53:14 Eva Baronsky: "Die Stimme meiner Mutter" (Ecco) 00:54:18 Orkun Ertener "Was bisher geschah" (Scherz) Link zur Lesung "Liebe in Zeiten des Hasses" von Florian Illies: https://www.ndr.de/kultur/buch/Lesung-Liebe-in-Zeiten-des-Hasses-von-Florian-Illies,illies154.html Kalender: 00:18:35 "Der literarische Hundekalender" (Edition Martin Gold) 00:20:05 "Lesen am Meer" (360 Grad Verlag) 00:20:15 "Arche Kochkalender: Literatur & Rezepte" Rezept für Mince Pies 180 g Butter 250 g Mehl 1 Eigelb 1 TL Salz 1 TL Zucker 150 g getrocknete Aprikosen 150 g getrocknete Datteln 200 ml Wasser 1 TL gemahlener Piment ½ TL Zimt 100 g gehackte Walnüsse 5 EL Rum Zubereitung Butter würfeln, mit dem Mehl und Eigelb verkneten. Salz, Zucker und 2 EL kaltes Wasser zugeben und gut verkneten. Teig kühl stellen. Trockenfrüchte in kleine Würfel schneiden. Wasser in einem Topf aufkochen und die Trockenfrüchte dazugeben. Fünf Minuten einkochen lassen, dann Piment, Zimt, Walnüsse und Rum dazugeben. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und mit einem Glas kleine Kreise ausstechen, die etwas größer als die Mulden einer Muffinform sind. Muffinform mit Butter einfetten und die Kreise hineindrücken. Füllung in die Mulden geben und aus dem restlichen Teig Kreise in der Größe der Muffinform ausstechen. Zur Verzierung kleine Sterne ausstechen. Die "Deckel" auf die Pies legen und leicht andrücken. Bei 180 °C (vorgeheizt) und Pies 30 - 40 Minuten lang backen. Heaped up on the floor, to form a kind of throne, were turkeys, geese, game, poultry, brawn, great joints of meat, sucking-pigs, long wreaths of sausages, mince-pies, plum-puddings, barrels of oysters, red-hot chestnuts, cherry-cheeked apples, juicy oranges, luscious pears, immense twelfth-cakes, and seething bowls of punch, that made the chamber dim with their delicious steam. Newsletter bestellen - ganz einfach: https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

74 Min.
0 %

Katharina und Daniel spielen Buchhandel, schwärmen, schimpfen und geben Last-Minute-Tipps für literarische Weihnachten. Die Gretchenfrage in dieser Folge: Schafft es Band 2 des Oktopus-Thrillers wieder auf Platz 1 der schlechtesten Bücher des Jahres? Für die weihnachtliche Stimmung serviert Katharina Mince Pies, die in vielen englischen Büchern eine Rolle spielen - so natürlich auch in Dickens' "Weihnachtsgeschichte". Aber eben auch im sehr gegenwärtigen Unterhaltungsroman "Working Mum". Das Buch des Jahres ist für Katharina und Daniel ganz klar "Liebe in Zeiten des Hasses" von Florian Illies - die Freude, dass der Autor Zeit für ein Interview hat, ist entsprechend groß! Literarische Geschenke gibt es auch und - ein Novum - Tipps, wie man sich mit Buch-Spielen die Zeit an den Feiertagen vertreiben kann. Die Bücher dieser Folge Bücher: 00:00:54 Charles Dickens: "Eine Weihnachtsgeschichte" (Bilderbuch mit CD, Annette Betz Verlag) 00:03:40 Allison Pearson: "Working Mum” (Rowohlt) 00:05:30 Allison Pearson: "Wenn’s weiter nichts ist" (Goldmann) 00:06:38 Dirk Rossmann: "Der Zorn des Oktopus" (Lübbe) 00:20:55 Julia Quinn: "Bridgerton: Wie bezaubert man einen Viscount" (HarperCollins) 00:25:54 Florian Illies: "Liebe in Zeiten des Hasses" (S. Fischer) 00:31:25 Interview mit Florian Illies 00:45:20 Eva Menasse: "Dunkelblum" (Kiepenheuer & Witsch) Buchberatung: 00:51:18 Lothar Frenz: "Wer wird überleben" (Rowohlt Berlin) 00:52:12 Angie Sage: "Todd Hunter Moon" (Hanser) 00:52:37 Ali Sparks: "Foxrunners" (KJB) 00:52:52 Chris Bradford: "Samurai" (Ravensburger) 00:53:14 Eva Baronsky: "Die Stimme meiner Mutter" (Ecco) 00:54:18 Orkun Ertener "Was bisher geschah" (Scherz) Link zur Lesung "Liebe in Zeiten des Hasses" von Florian Illies: https://www.ndr.de/kultur/buch/Lesung-Liebe-in-Zeiten-des-Hasses-von-Florian-Illies,illies154.html Kalender: 00:18:35 "Der literarische Hundekalender" (Edition Martin Gold) 00:20:05 "Lesen am Meer" (360 Grad Verlag) 00:20:15 "Arche Kochkalender: Literatur & Rezepte" Rezept für Mince Pies 180 g Butter 250 g Mehl 1 Eigelb 1 TL Salz 1 TL Zucker 150 g getrocknete Aprikosen 150 g getrocknete Datteln 200 ml Wasser 1 TL gemahlener Piment ½ TL Zimt 100 g gehackte Walnüsse 5 EL Rum Zubereitung Butter würfeln, mit dem Mehl und Eigelb verkneten. Salz, Zucker und 2 EL kaltes Wasser zugeben und gut verkneten. Teig kühl stellen. Trockenfrüchte in kleine Würfel schneiden. Wasser in einem Topf aufkochen und die Trockenfrüchte dazugeben. Fünf Minuten einkochen lassen, dann Piment, Zimt, Walnüsse und Rum dazugeben. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 3 mm dick ausrollen und mit einem Glas kleine Kreise ausstechen, die etwas größer als die Mulden einer Muffinform sind. Muffinform mit Butter einfetten und die Kreise hineindrücken. Füllung in die Mulden geben und aus dem restlichen Teig Kreise in der Größe der Muffinform ausstechen. Zur Verzierung kleine Sterne ausstechen. Die "Deckel" auf die Pies legen und leicht andrücken. Bei 180 °C (vorgeheizt) und Pies 30 - 40 Minuten lang backen. Heaped up on the floor, to form a kind of throne, were turkeys, geese, game, poultry, brawn, great joints of meat, sucking-pigs, long wreaths of sausages, mince-pies, plum-puddings, barrels of oysters, red-hot chestnuts, cherry-cheeked apples, juicy oranges, luscious pears, immense twelfth-cakes, and seething bowls of punch, that made the chamber dim with their delicious steam. Newsletter bestellen - ganz einfach: https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
17.12.2021

(50) Eierschaumweihnachtsmänner mit Alina Bronsky

Wie viel Puderzucker braucht eine gute Weihnachtsgeschichte? Der Bestseller lässt zumindest keine Festtagsstimmung aufkommen. Wie viel Puderzucker verträgt eine Weihnachtsgeschichte? Gast Alina Bronsky hat es ausprobiert. Und Jan findet die Antwort auf eine kulinarische Kindheitsfrage. Der quietschsüße Eierschaum löst zwischen Jan und Daniel eine Diskussion um essbare Weihnachtsdekoration aus: Darf man Süßigkeiten mit Gesichtern essen? Der Bestseller "Natrium Chlorid" von Thriller-Autor Jussi Adler Olsen erfährt einen gnadenlosen Verriss und es gibt einen sehr nassen, irischen All-Time-Favorite. Die Themenbreite der Buchtipps ist wieder groß: Von schwarzen Rittern über Touristen in Tirol bis hin zu schaurigen Märchen für Erwachsene. Natürlich alles mit einem Hauch Weihnachtszucker garniert. Dazu Gedichte unterm Tannenbaum, rote Kugeln und Weihnachts-Weißwurst. Die gibt es nämlich traditionell bei Autorin Alina Bronsky, die diesmal zu Gast ist. Die Bücher dieser Folge 00:01:24 James Krüss: "Die Weihnachtsmaus" (Boje Verlag) 00:04:25 Jussi Adler-Olsen: "Natrium Chlorid" (Dtv) 00:13:35 Jarka Kubsova: "Bergland" (Goldmann Verlag) 00:17:50 Stefanie vor Schulte: "Junge mit schwarzem Hahn" (Diogenes) 00:22:11 Alina Bronsky: "Das Geschenk" (Edition Chrismon) 00:28:06 Interview mit Alina Bronsky 00:35:19 Alina Bronsky: "Barbara stirbt nicht" (Kiepenheuer & Witsch) 00:42:52 Frank McCourt: "Die Asche meiner Mutter" (Luchterhand) 00:46:35 Friedrich Dürrenmatt: "Der Richter und sein Henker" (Rowohlt) Ausgelost für die nächste Bestsellerchallenge: Dirk Rossmann. "Der Zorn des Oktopus" (Lübbe) Rezept für 12 Weihnachtsmänner aus Eierschaum Drei Eier 200 Gramm Puderzucker 3 EL Speisestärke 200 Gramm Kokosflocken Eine Lakritzschnecke Rote Weingummischnüre Eine Tube rote Lebensmittelfarbe Zubereitung: Von den Eiern das Eiweiß trennen und in eine Schüssel geben. Mit dem Schneebesen kräftig rühren. Dabei langsam Puderzucker und Speisestärke untermischen. So lange weiterrühren, bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. Das kann bis zu 20 Minuten dauern - mit einem elektrischen Küchenmixer geht es schneller. Den Eischnee in drei Schüsseln aufteilen: Ein Esslöffel in eine kleine Schüssel (für das Gesicht und die Bommel auf den Mützen), drei Esslöffel in eine mittlere Schüssel (für die Mützen) und mit der roten Lebensmittelfarbe verrühren. Die restliche Masse mit den Kokosflocken vermischen, bis ein klebriger Teig entsteht. Diesen zu kleinen runden Bällchen formen und auf die Oblaten setzen. Anschließend mit einem Teelöffel den roten Eischnee oben auf den Ball drücken. Wenn man den Teelöffel langsam nach oben wegzieht, sieht es wie eine Zipfelmütze aus. Nun kommt alles in den Ofen, wo es bei 100 Grad circa zwei Stunden gebacken wird. Die Weihnachtsmänner aus dem Ofen holen. Die Lakritzschnecke zu kleinen Stücken für die Augen schneiden, ebenso die Weingummischnüre zu kleinen Mündern. Mit der verbliebenen weißen Eischneemasse lassen sie sich als Gesichter an den Kokoskugeln festmachen. Zum Schluss einen kleinen Ball Eischnee als weißen Bommel oben auf der Mütze platzieren. Fertig ist der Weihnachtsmann. Ein drittes Mal verschwand vom Baum, an dem die Kugeln hingen Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum, nebst andren leck’ren Dingen. https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

60 Min.
0 %

Wie viel Puderzucker braucht eine gute Weihnachtsgeschichte? Der Bestseller lässt zumindest keine Festtagsstimmung aufkommen. Wie viel Puderzucker verträgt eine Weihnachtsgeschichte? Gast Alina Bronsky hat es ausprobiert. Und Jan findet die Antwort auf eine kulinarische Kindheitsfrage. Der quietschsüße Eierschaum löst zwischen Jan und Daniel eine Diskussion um essbare Weihnachtsdekoration aus: Darf man Süßigkeiten mit Gesichtern essen? Der Bestseller "Natrium Chlorid" von Thriller-Autor Jussi Adler Olsen erfährt einen gnadenlosen Verriss und es gibt einen sehr nassen, irischen All-Time-Favorite. Die Themenbreite der Buchtipps ist wieder groß: Von schwarzen Rittern über Touristen in Tirol bis hin zu schaurigen Märchen für Erwachsene. Natürlich alles mit einem Hauch Weihnachtszucker garniert. Dazu Gedichte unterm Tannenbaum, rote Kugeln und Weihnachts-Weißwurst. Die gibt es nämlich traditionell bei Autorin Alina Bronsky, die diesmal zu Gast ist. Die Bücher dieser Folge 00:01:24 James Krüss: "Die Weihnachtsmaus" (Boje Verlag) 00:04:25 Jussi Adler-Olsen: "Natrium Chlorid" (Dtv) 00:13:35 Jarka Kubsova: "Bergland" (Goldmann Verlag) 00:17:50 Stefanie vor Schulte: "Junge mit schwarzem Hahn" (Diogenes) 00:22:11 Alina Bronsky: "Das Geschenk" (Edition Chrismon) 00:28:06 Interview mit Alina Bronsky 00:35:19 Alina Bronsky: "Barbara stirbt nicht" (Kiepenheuer & Witsch) 00:42:52 Frank McCourt: "Die Asche meiner Mutter" (Luchterhand) 00:46:35 Friedrich Dürrenmatt: "Der Richter und sein Henker" (Rowohlt) Ausgelost für die nächste Bestsellerchallenge: Dirk Rossmann. "Der Zorn des Oktopus" (Lübbe) Rezept für 12 Weihnachtsmänner aus Eierschaum Drei Eier 200 Gramm Puderzucker 3 EL Speisestärke 200 Gramm Kokosflocken Eine Lakritzschnecke Rote Weingummischnüre Eine Tube rote Lebensmittelfarbe Zubereitung: Von den Eiern das Eiweiß trennen und in eine Schüssel geben. Mit dem Schneebesen kräftig rühren. Dabei langsam Puderzucker und Speisestärke untermischen. So lange weiterrühren, bis eine zähflüssige Masse entstanden ist. Das kann bis zu 20 Minuten dauern - mit einem elektrischen Küchenmixer geht es schneller. Den Eischnee in drei Schüsseln aufteilen: Ein Esslöffel in eine kleine Schüssel (für das Gesicht und die Bommel auf den Mützen), drei Esslöffel in eine mittlere Schüssel (für die Mützen) und mit der roten Lebensmittelfarbe verrühren. Die restliche Masse mit den Kokosflocken vermischen, bis ein klebriger Teig entsteht. Diesen zu kleinen runden Bällchen formen und auf die Oblaten setzen. Anschließend mit einem Teelöffel den roten Eischnee oben auf den Ball drücken. Wenn man den Teelöffel langsam nach oben wegzieht, sieht es wie eine Zipfelmütze aus. Nun kommt alles in den Ofen, wo es bei 100 Grad circa zwei Stunden gebacken wird. Die Weihnachtsmänner aus dem Ofen holen. Die Lakritzschnecke zu kleinen Stücken für die Augen schneiden, ebenso die Weingummischnüre zu kleinen Mündern. Mit der verbliebenen weißen Eischneemasse lassen sie sich als Gesichter an den Kokoskugeln festmachen. Zum Schluss einen kleinen Ball Eischnee als weißen Bommel oben auf der Mütze platzieren. Fertig ist der Weihnachtsmann. Ein drittes Mal verschwand vom Baum, an dem die Kugeln hingen Ein Weihnachtsmann aus Eierschaum, nebst andren leck’ren Dingen. https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
10.12.2021

(49) Grüne Kekse mit Juliane Hagenström

Jan findet ein Weihnachtsgeschenk für Katharina, die mit Last-Minute-Rezepten überzeugt. Dazu: Ein Bestseller mit viel Puderzucker. Eigentlich sollte Daniel in dieser Folge dabei sein, doch eine Erkältung hat ihn ausgebremst. Wie kommt man nun in kürzester Zeit an eine literarische Vorspeise? Kein Problem für Katharina: Mit einem Teller voll grüner Grinch-Kekse steht sie rechtzeitig als Daniels Vertretung im Podcast-Studio. Für die Bestsellerchallenge holen die beiden aber trotzdem Daniel ans Telefon, der schon von einer Vorabend-Verfilmung des Buches träumt. Jan ist da etwas skeptischer: Ein bisschen weniger Puderzucker beim Happy End wäre ihm lieber gewesen. Zu Gast ist Buchhändlerin Juliane Hagenström aus Stockelsdorf, die Jan ein Weihnachtsgeschenk für Katharina verrät. Außerdem gibt sie Tipps fürs Geschenkeverpacken. Katharina verrät ihre liebste Wintergeschichte. Und dann gibt es sogar noch Grüße von den Färöern. Die Bücher dieser Folge 0:00:47 Dr. Seuss: "Der Grinch und die geklauten Geschenke" (Kunstmann) 00:03:24 Dora Heldt: "Geld oder Lebkuchen"(dtv) 00:14:50 Emi Yagi: "Frau Shibatas geniale Idee" (Atlantik) 00:20:43 Irene Dische: "Die militante Madonna" (Hoffmann und Campe) 00:23:44 Barry Jonsberg: "Was so in mir steckt" (cbj) 00:26:00 Interview mit Juliane Hagenström 00:34:09 Klaus Modick: "Sunset" (Piper) 00:36:01 Sybille Berg: "Vielen Dank für das Leben" (Hanser) 00:41:02 Klaus Kordon: "Krokodil im Nacken" (Gulliver) 00:43:20 Klaus Kordon: "Alles neu macht der Mai" (Beltz & Gelberg) 00:55:40 Astrid Lindgren: "Das große Buch von Lotta" (Oetinger) Ausgelost für die nächste Folge: Jussi Alder-Olsen: "Natrium Chlorid". Aus dem Dänischen von Hannes Thiess (dtv) https://www.nzz.ch/reisen/verona-briefverkehr-mit-shakespeares-julia-ld.1648988?reduced=true Rezept für Grüne Grinch-Cookies 360 g Mehl 1 TL Natron 1/2 TL Salz 250 g weiche Butter 260 g Zucker 2 Eier 200g Schokolade grüne Lebensmittelfarbe Zubereitung: Mehl, Natron und Salz vermischen. Butter, Zucker und Eier schaumig rühren und zur Mehlmischung geben. Nicht zu lange mixen (sonst verliert der Teig die Fluffigkeit). Grüne Farbe hinzufügen. Schokolade hacken und unterrühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit zwei Löffeln kleine Teighäufchen formen (auf genug Abstand achten). Bei 190 Grad (vorgeheizt) ca. 10 Minuten backen - bis die Ränder leicht braun sind - bei der grünen Farbe leider schlecht zu sehen. Ihr interessiert Euch für Romane, Büchermenschen und Literatur-Smalltalk? Ab sofort gibt es etwas Neues: Unseren eRs-Newsletter! https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

61 Min.
0 %

Jan findet ein Weihnachtsgeschenk für Katharina, die mit Last-Minute-Rezepten überzeugt. Dazu: Ein Bestseller mit viel Puderzucker. Eigentlich sollte Daniel in dieser Folge dabei sein, doch eine Erkältung hat ihn ausgebremst. Wie kommt man nun in kürzester Zeit an eine literarische Vorspeise? Kein Problem für Katharina: Mit einem Teller voll grüner Grinch-Kekse steht sie rechtzeitig als Daniels Vertretung im Podcast-Studio. Für die Bestsellerchallenge holen die beiden aber trotzdem Daniel ans Telefon, der schon von einer Vorabend-Verfilmung des Buches träumt. Jan ist da etwas skeptischer: Ein bisschen weniger Puderzucker beim Happy End wäre ihm lieber gewesen. Zu Gast ist Buchhändlerin Juliane Hagenström aus Stockelsdorf, die Jan ein Weihnachtsgeschenk für Katharina verrät. Außerdem gibt sie Tipps fürs Geschenkeverpacken. Katharina verrät ihre liebste Wintergeschichte. Und dann gibt es sogar noch Grüße von den Färöern. Die Bücher dieser Folge 0:00:47 Dr. Seuss: "Der Grinch und die geklauten Geschenke" (Kunstmann) 00:03:24 Dora Heldt: "Geld oder Lebkuchen"(dtv) 00:14:50 Emi Yagi: "Frau Shibatas geniale Idee" (Atlantik) 00:20:43 Irene Dische: "Die militante Madonna" (Hoffmann und Campe) 00:23:44 Barry Jonsberg: "Was so in mir steckt" (cbj) 00:26:00 Interview mit Juliane Hagenström 00:34:09 Klaus Modick: "Sunset" (Piper) 00:36:01 Sybille Berg: "Vielen Dank für das Leben" (Hanser) 00:41:02 Klaus Kordon: "Krokodil im Nacken" (Gulliver) 00:43:20 Klaus Kordon: "Alles neu macht der Mai" (Beltz & Gelberg) 00:55:40 Astrid Lindgren: "Das große Buch von Lotta" (Oetinger) Ausgelost für die nächste Folge: Jussi Alder-Olsen: "Natrium Chlorid". Aus dem Dänischen von Hannes Thiess (dtv) https://www.nzz.ch/reisen/verona-briefverkehr-mit-shakespeares-julia-ld.1648988?reduced=true Rezept für Grüne Grinch-Cookies 360 g Mehl 1 TL Natron 1/2 TL Salz 250 g weiche Butter 260 g Zucker 2 Eier 200g Schokolade grüne Lebensmittelfarbe Zubereitung: Mehl, Natron und Salz vermischen. Butter, Zucker und Eier schaumig rühren und zur Mehlmischung geben. Nicht zu lange mixen (sonst verliert der Teig die Fluffigkeit). Grüne Farbe hinzufügen. Schokolade hacken und unterrühren. Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech mit zwei Löffeln kleine Teighäufchen formen (auf genug Abstand achten). Bei 190 Grad (vorgeheizt) ca. 10 Minuten backen - bis die Ränder leicht braun sind - bei der grünen Farbe leider schlecht zu sehen. Ihr interessiert Euch für Romane, Büchermenschen und Literatur-Smalltalk? Ab sofort gibt es etwas Neues: Unseren eRs-Newsletter! https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
03.12.2021

(48) Äpfel im Schlafsack mit Anne Stern

Katharina lädt zur Märchenstunde: Was isst eigentlich Dornröschen? Märchenhaft ist auch der Erfolg von Selfpublisherin Anne Stern. Auch Märchenfiguren müssen essen. Aber was kam bei Rapunzel oder Dornröschen auf den Tisch? Katharina hat das passende Buch dazu. Jan hat voller Vorfreude einen Roman des neuen Nobelpreisträgers Abdulrazak Gurnah gelesen, ist aber nicht wirklich überzeugt. Auch die Bestsellerchallenge konnte die Hosts diesmal nicht begeistern: Zu viel Hund und zu viel Champagner im falschen Moment. Fast schon märchenhaft scheint dagegen der Erfolg von Anne Stern, die als Selfpublisherin zur Bestsellerautorin wurde. Dass auch dahinter harte Arbeit und ein gutes Lektorat steckt, verrät sie im Interview. Und sie beantwortet auch die Frage: Wie findet man ein gutes Cover? Die Bücher dieser Folge 00:01:07 Kathleen Beringer: "Das Kochbuch der Märchen" (Elsa Publishing) 00:04:45 Cornelia Boese und Daniela Bunge: "Und wenn er nicht gestorben ist, kann's sein, dass er sie heut noch küsst: Grimms Märchen in Reimen" (Knesebeck) 00:05:01 Hörtipp: Mikado Märchen https://www.ardaudiothek.de/suche/mikado%20m%C3%A4rchen/ 00:07:07 Anne Gesthuysen: "Wir sind schließlich wer" (Kiepenheuer & Witsch) 00:16:26 Abdulrazak Gurnah: "Das verlorene Paradies" (Penguin), erscheint am 07.12.2021 00:22:15 Sophie Claire: "Weihnachtsglück in Willowbrook" (HarperCollins) 00:26:26 Anne Stern: "Fräulein Gold" (Rowohlt) / Interview mit Anne Stern 00:41:37 Zsuzsa Bánk: "Die hellen Tage" (S. Fischer Verlag) 00:47:09 Brigitte Benkemoun: "Das Adressbuch der Dora Maar" (btb) 00:50:10 Françoise Gilot / Carlton Lake: "Mein Leben mit Picasso" (Diogenes) https://www.nzz.ch/reisen/verona-briefverkehr-mit-shakespeares-julia-ld.1648988?reduced=true Rezept für Äpfel im Schlafsack 4-5 Äpfel 25 g Butter 2 EL Zucker ½ TL Zimt 1 Pck. Vanillezucker 6 EL gehobelte Mandeln 2 Packungen Blätterteig 1 Ei Zubereitung: Äpfel in Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Äpfel, Zucker, Zimt, Mandeln hinzufügen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Blätterteig in 10 x 10 Zentimeter große Quadrate schneiden. In die Hälfte der Quadrate ein kreisrundes Loch stechen (ca.2-3 cm Durchmesser). Apfelmischung auf die Teigteile ohne Loch verteilen. Die gelochten Teile darauflegen und mit einer Gabel an den Rändern zusammendrücken. Alle Quadrate mit verquirltem Ei bestreichen und bei 220 Grad (vorgeheizt) ca. 15 Minuten backen. Wer mag, kann dazu Vanilleeis servieren. Ab sofort gibt es etwas Neues: Unseren eRs-Newsletter! https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

65 Min.
0 %

Katharina lädt zur Märchenstunde: Was isst eigentlich Dornröschen? Märchenhaft ist auch der Erfolg von Selfpublisherin Anne Stern. Auch Märchenfiguren müssen essen. Aber was kam bei Rapunzel oder Dornröschen auf den Tisch? Katharina hat das passende Buch dazu. Jan hat voller Vorfreude einen Roman des neuen Nobelpreisträgers Abdulrazak Gurnah gelesen, ist aber nicht wirklich überzeugt. Auch die Bestsellerchallenge konnte die Hosts diesmal nicht begeistern: Zu viel Hund und zu viel Champagner im falschen Moment. Fast schon märchenhaft scheint dagegen der Erfolg von Anne Stern, die als Selfpublisherin zur Bestsellerautorin wurde. Dass auch dahinter harte Arbeit und ein gutes Lektorat steckt, verrät sie im Interview. Und sie beantwortet auch die Frage: Wie findet man ein gutes Cover? Die Bücher dieser Folge 00:01:07 Kathleen Beringer: "Das Kochbuch der Märchen" (Elsa Publishing) 00:04:45 Cornelia Boese und Daniela Bunge: "Und wenn er nicht gestorben ist, kann's sein, dass er sie heut noch küsst: Grimms Märchen in Reimen" (Knesebeck) 00:05:01 Hörtipp: Mikado Märchen https://www.ardaudiothek.de/suche/mikado%20m%C3%A4rchen/ 00:07:07 Anne Gesthuysen: "Wir sind schließlich wer" (Kiepenheuer & Witsch) 00:16:26 Abdulrazak Gurnah: "Das verlorene Paradies" (Penguin), erscheint am 07.12.2021 00:22:15 Sophie Claire: "Weihnachtsglück in Willowbrook" (HarperCollins) 00:26:26 Anne Stern: "Fräulein Gold" (Rowohlt) / Interview mit Anne Stern 00:41:37 Zsuzsa Bánk: "Die hellen Tage" (S. Fischer Verlag) 00:47:09 Brigitte Benkemoun: "Das Adressbuch der Dora Maar" (btb) 00:50:10 Françoise Gilot / Carlton Lake: "Mein Leben mit Picasso" (Diogenes) https://www.nzz.ch/reisen/verona-briefverkehr-mit-shakespeares-julia-ld.1648988?reduced=true Rezept für Äpfel im Schlafsack 4-5 Äpfel 25 g Butter 2 EL Zucker ½ TL Zimt 1 Pck. Vanillezucker 6 EL gehobelte Mandeln 2 Packungen Blätterteig 1 Ei Zubereitung: Äpfel in Würfel schneiden. Butter in einer Pfanne erhitzen, Äpfel, Zucker, Zimt, Mandeln hinzufügen. 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten. Blätterteig in 10 x 10 Zentimeter große Quadrate schneiden. In die Hälfte der Quadrate ein kreisrundes Loch stechen (ca.2-3 cm Durchmesser). Apfelmischung auf die Teigteile ohne Loch verteilen. Die gelochten Teile darauflegen und mit einer Gabel an den Rändern zusammendrücken. Alle Quadrate mit verquirltem Ei bestreichen und bei 220 Grad (vorgeheizt) ca. 15 Minuten backen. Wer mag, kann dazu Vanilleeis servieren. Ab sofort gibt es etwas Neues: Unseren eRs-Newsletter! https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
26.11.2021

(47) Zuckerbrezeln mit Ursula Poznanski

Liebe und neue Kinderbücher, Harmonie in der Bestseller-Challenge, die Smartspeaker-Frage und ein spontaner Buchtausch. Im Studio duftet es nach frisch Gebackenem, es gibt (heißen!) Kaffee - perfekte Einstimmung für die erste Adventsfolge. Neben dem Bestseller haben Daniel und Katharina auch das neue Buch von Dave Eggers gemeinsam gelesen. Eine Dystopie, die sich lohnt, so die einhellige Meinung. Außerdem werden alte und neue Kinderbücher vorgestellt, die Jugendbuch-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski enthüllt, dass sie ein ausgeprägtes Weihnachtsdeko-Gen hat und im Quiz gibt es ein Wiederhören mit TKKG. Die Bücher dieser Folge 00:00:12 Astrid Lindgren: "Madita" (Oetinger) 00:06:05 Bernhard Schlink: "Die Enkelin" (Diogenes) 00:14:58 Andreas Götz: "Wir sind die Wahrheit" (Oetinger) 00:16:00 Katie Kirby: "Das katastrophal peinliche Leben von Lottie Brooks" (Atrium) 00:19:19 Nora Dåsnes: "Regenbogentage" (Klett Kinderbuch) 00:21:36 Dave Eggers: "Every" (Kiepenheuer & Witsch) 00:30:31 Ursula Poznanski: "Cryptos" und "Shelter" (Loewe) 00:32:40 Interview mit Ursula Poznanski 00:52:58 Lucy Maud Montgomery: "Anne auf Green Gables" (Atrium) 00:55:14 Andreas Steinhöfel: "Die Mitte der Welt" (Carlsen) Rezept für Zuckerbrezel Zutaten 400 g Mehl 1 Pck Trockenhefe 100 ml warme Milch 100 g weiche Butter 30 g Zucker 1 Ei 1 Prise Salz 1 Prise Hirschhornsalz Deko: 25 g Butter 30 g Zucker 1TL Vanillezucker Zubereitung: Mehl in eine Schüssel geben, Trockenhefe unterrühren, dann Butter, Zucker, Ei, Salz, Hirschhornsalz hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Teig halbieren und jede Hälfte zehn Stücke teilen. Jedes Stück ca. 30 cm lang ausrollen und zu Brezeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 220°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Brezeln 6-8 Minuten backen. Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Brezeln noch heiß mit Butter bestreichen und in die Zuckermischung tauchen. eat.READ.sleep.-Newsletter: Literatur direkt ins Postfach https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

71 Min.
0 %

Liebe und neue Kinderbücher, Harmonie in der Bestseller-Challenge, die Smartspeaker-Frage und ein spontaner Buchtausch. Im Studio duftet es nach frisch Gebackenem, es gibt (heißen!) Kaffee - perfekte Einstimmung für die erste Adventsfolge. Neben dem Bestseller haben Daniel und Katharina auch das neue Buch von Dave Eggers gemeinsam gelesen. Eine Dystopie, die sich lohnt, so die einhellige Meinung. Außerdem werden alte und neue Kinderbücher vorgestellt, die Jugendbuch-Bestseller-Autorin Ursula Poznanski enthüllt, dass sie ein ausgeprägtes Weihnachtsdeko-Gen hat und im Quiz gibt es ein Wiederhören mit TKKG. Die Bücher dieser Folge 00:00:12 Astrid Lindgren: "Madita" (Oetinger) 00:06:05 Bernhard Schlink: "Die Enkelin" (Diogenes) 00:14:58 Andreas Götz: "Wir sind die Wahrheit" (Oetinger) 00:16:00 Katie Kirby: "Das katastrophal peinliche Leben von Lottie Brooks" (Atrium) 00:19:19 Nora Dåsnes: "Regenbogentage" (Klett Kinderbuch) 00:21:36 Dave Eggers: "Every" (Kiepenheuer & Witsch) 00:30:31 Ursula Poznanski: "Cryptos" und "Shelter" (Loewe) 00:32:40 Interview mit Ursula Poznanski 00:52:58 Lucy Maud Montgomery: "Anne auf Green Gables" (Atrium) 00:55:14 Andreas Steinhöfel: "Die Mitte der Welt" (Carlsen) Rezept für Zuckerbrezel Zutaten 400 g Mehl 1 Pck Trockenhefe 100 ml warme Milch 100 g weiche Butter 30 g Zucker 1 Ei 1 Prise Salz 1 Prise Hirschhornsalz Deko: 25 g Butter 30 g Zucker 1TL Vanillezucker Zubereitung: Mehl in eine Schüssel geben, Trockenhefe unterrühren, dann Butter, Zucker, Ei, Salz, Hirschhornsalz hinzufügen und alles zu einem geschmeidigen Teig verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Teig halbieren und jede Hälfte zehn Stücke teilen. Jedes Stück ca. 30 cm lang ausrollen und zu Brezeln formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und etwa 30 Minuten gehen lassen. Backofen auf 220°C vorheizen (Ober- und Unterhitze). Brezeln 6-8 Minuten backen. Zucker und Vanillezucker in einer Schüssel verrühren. Brezeln noch heiß mit Butter bestreichen und in die Zuckermischung tauchen. eat.READ.sleep.-Newsletter: Literatur direkt ins Postfach https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
19.11.2021

(46) Hagebuttensuppe mit Sönke Wortmann

Mit Rezepten von Fontane blicken Jan und Daniel hinter literarische Gefängnismauern. Und Regisseur Sönke Wortmann bricht aus dem Filmgenre aus. Mit Rezepten von Fontane blicken Jan und Daniel hinter literarische Gefängnismauern. Und Regisseur Sönke Wortmann bricht aus dem Filmgenre aus. Karge Kost für Daniel: Jan hat diesmal Gefängnisessen mitgebracht, aus der Zeit Fontanes - mit nur wenigen Zutaten, die aber nicht leicht zu finden waren. Bei der Bestsellerchallenge, dem Debütroman von Edgar Selge, wird es den Hosts beinahe zu intim. Trotzdem sind sie sich einig: ein gutes Buch! Gast Sönke Wortmann, der als Regisseur erfolgreiche Filme wie "Das Wunder von Bern" und "Der bewegte Mann" gedreht hatm erzählt, warum er nun auch Romane schreibt. In einer nicht unwichtigen Nebenrolle dabei: ein Prager Frisör. Und im Quiz lernt Lübeck-Fan Daniel etwas Neues über die "Buddenbrooks". Die Bücher dieser Folge 00:01:46 Theodor Fontane: "Vor dem Sturm" (Insel Verlag) 00:02:53 Sybil Gräfin Schönfeldt: Bei Fontane zu Tisch (Arche Verlag) 00:04:36 Edgar Selge: "Hast Du uns endlich gefunden" (Rowohlt) 00:13:39 Annette Kehnel: "Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit" (Blessing Verlag) 00:19:14 Richard Powers: "Erstaunen". Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié (S. Fischer Verlag) 00:22:56 Sönke Wortmann: "Es gilt das gesprochene Wort" (Ullstein) 00:27:52 Interview mit Sönke Wortmann 00:43:12 Walter Kempowski: "Im Block" (Knaus) 00:45:58 Martin Andersen Nexo: "Ditte Menschenkind". Deutsch von Hermann Kiy (Aufbau Taschenbuch) Ausgelost für die Bestsellerchallenge: Bernhard Schlink: "Die Enkelin": Diogenes Rezept für Hagebuttensuppe Zutaten 500 Gramm Hagebutten 250 Gramm Zucker 1 Zitrone ½ Liter Weißwein Zimt Zwei Scheiben französisches Landbrot Eine getrocknete Hagebutte zum Verzieren Zubereitung: Die Hagebutten mit einem scharfen Messer halbieren und die Kerne herausnehmen. Anschließend gemeinsam mit dem Zucker in einen Topf geben und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag den Wein sowie einen halben Liter Wasser hinzugeben und solange kochen, bis die Hagebutten weich sind. Anschließend den Inhalt des Topfes durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen, das Fleisch der Hagebutten dabei durch das Sieb pressen. Die Schalen können weggeworfen werden. Den fertigen Sud noch einmal aufkochen und mit dem Landbrot zusammen servieren. Nun Junkerchen, da haben sie was Warmes. Das Brot, das haben die Franzosen gebacken, aber die Hagebutten, die sind aus Markgraf Hansen seinen Küchengarten. eat.READ.sleep.-Newsletter: Literatur direkt ins Postfach https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.2

60 Min.
0 %

Mit Rezepten von Fontane blicken Jan und Daniel hinter literarische Gefängnismauern. Und Regisseur Sönke Wortmann bricht aus dem Filmgenre aus. Mit Rezepten von Fontane blicken Jan und Daniel hinter literarische Gefängnismauern. Und Regisseur Sönke Wortmann bricht aus dem Filmgenre aus. Karge Kost für Daniel: Jan hat diesmal Gefängnisessen mitgebracht, aus der Zeit Fontanes - mit nur wenigen Zutaten, die aber nicht leicht zu finden waren. Bei der Bestsellerchallenge, dem Debütroman von Edgar Selge, wird es den Hosts beinahe zu intim. Trotzdem sind sie sich einig: ein gutes Buch! Gast Sönke Wortmann, der als Regisseur erfolgreiche Filme wie "Das Wunder von Bern" und "Der bewegte Mann" gedreht hatm erzählt, warum er nun auch Romane schreibt. In einer nicht unwichtigen Nebenrolle dabei: ein Prager Frisör. Und im Quiz lernt Lübeck-Fan Daniel etwas Neues über die "Buddenbrooks". Die Bücher dieser Folge 00:01:46 Theodor Fontane: "Vor dem Sturm" (Insel Verlag) 00:02:53 Sybil Gräfin Schönfeldt: Bei Fontane zu Tisch (Arche Verlag) 00:04:36 Edgar Selge: "Hast Du uns endlich gefunden" (Rowohlt) 00:13:39 Annette Kehnel: "Wir konnten auch anders. Eine kurze Geschichte der Nachhaltigkeit" (Blessing Verlag) 00:19:14 Richard Powers: "Erstaunen". Deutsch von Manfred Allié und Gabriele Kempf-Allié (S. Fischer Verlag) 00:22:56 Sönke Wortmann: "Es gilt das gesprochene Wort" (Ullstein) 00:27:52 Interview mit Sönke Wortmann 00:43:12 Walter Kempowski: "Im Block" (Knaus) 00:45:58 Martin Andersen Nexo: "Ditte Menschenkind". Deutsch von Hermann Kiy (Aufbau Taschenbuch) Ausgelost für die Bestsellerchallenge: Bernhard Schlink: "Die Enkelin": Diogenes Rezept für Hagebuttensuppe Zutaten 500 Gramm Hagebutten 250 Gramm Zucker 1 Zitrone ½ Liter Weißwein Zimt Zwei Scheiben französisches Landbrot Eine getrocknete Hagebutte zum Verzieren Zubereitung: Die Hagebutten mit einem scharfen Messer halbieren und die Kerne herausnehmen. Anschließend gemeinsam mit dem Zucker in einen Topf geben und über Nacht ziehen lassen. Am nächsten Tag den Wein sowie einen halben Liter Wasser hinzugeben und solange kochen, bis die Hagebutten weich sind. Anschließend den Inhalt des Topfes durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen, das Fleisch der Hagebutten dabei durch das Sieb pressen. Die Schalen können weggeworfen werden. Den fertigen Sud noch einmal aufkochen und mit dem Landbrot zusammen servieren. Nun Junkerchen, da haben sie was Warmes. Das Brot, das haben die Franzosen gebacken, aber die Hagebutten, die sind aus Markgraf Hansen seinen Küchengarten. eat.READ.sleep.-Newsletter: Literatur direkt ins Postfach https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.2

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
05.11.2021

(45) Russische Kohlsuppe mit Clemens Meyer

Bei Kohlsuppe und Kwas geht es ins Russland des 19. Jahrhunderts - und um einen rekordverdächtig langen Satz. Noch nie gab es so viele Mails und so viele unterschiedliche Meinungen zu einem Bestseller: Die einen haben "Stay away from Gretchen" im Leserausch durchgesuchtet, andere haben es nach der Hälfte weggelegt. Auch Jan und Katharina sind zwiegespalten: Gute Geschichte, aber zu viel Klischee! Gast Clemens Meyer schwärmt von einem Buch in einem Satz - der allerdings 480 Seiten lang ist. Und mit der (leckeren) Kohlsuppe kann man gut ins Werk von Dostojewski eintauchen, dessen 200. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird (naaaa, wer erinnert sich an seine großen Hits?) - das typisch russische Getränk Kwas ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Die Bücher dieser Folge 00:00:50 Fjodor M. Dostojewski: "Verbrechen und Strafe (Schuld und Sühne)" (S. Fischer Taschenbuch) 00:05:23 Susanne Abel: "Stay away from Gretchen" (dtv) 00:18:30 Angela Lehner: "2001" (Hanser Berlin) 00:25:55 Betsy Uhrig: "Mehr Action, weniger Zucchini" (Woow Books) 00:30:53 Clemens Meyer: "Als wir träumten" (S. Fischer Taschenbuch) 00:31:11 Interview mit Clemens Meyer 00:40:51 László Krasznahorkai: "Herscht 07769." S. Fischer (Tipp von Clemens Meyer) 00:43:53 Wolfgang Hilbig: "Gedichte" (S. Fischer) 00:47:03 Anne C. Voorhoeve: "Unterland" (Ravensburger Buchverlag) 00:47:53 Anne C. Voorhoeve: "Liverpool Street" (Ravensburger Buchverlag) 00:48:08 Anne C. Voorhoeve: "Einundzwanzigster Juli" (Ravensburger Buchverlag) 00:48:19 Anne C. Voorhoeve: "Lilly unter den Linden" (Ravensburger Buchverlag) Auf dieser Seite könnt ihr öffentliche Bücherschränke in eurer Nähe suchen oder euren Lieblingsbücherschrank eintragen: https://openbookcase.de Rezept für Russische Kohlsuppe: Zutaten ½ Weißkohl ½ Sellerieknolle 2 Liter Gemüsebrühe 1 Glas Steinpilze 2 Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 2 Möhren 5 große Kartoffeln 3 Lorbeerblätter Dill Salz und Pfeffer Zubereitung: Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und stückeln. Im Topf leicht anschmoren. Die Kartoffeln, den Sellerie und die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden und in einen großen Suppentopf geben. Anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen und circa drei Stunden auf kleiner Flamme kochen lassen. Den Weißkohl in kleine Streifen schneiden und in einem zweiten Topf dünsten, bis die Streifen glasig sind. Anschließend den Kohl in den Topf mit der Gemüsebrühe geben und weitere 30 Minuten kochen lassen. Nach 15 Minuten die Pilze und die Gewürze dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren: приятного аппетита (Guten Appetit) Semmeln will ich dir gleich holen, aber willst du nicht statt der Wurst lieber Kohlsuppe? Sehr gute Kohlsuppe, von gestern. Ich hatte schon gestern welche für dich beiseite gestellt, aber du kamst erst so spät nach Hause. Sehr gute Kohlsuppe! Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek. Und hier der Link, um unseren Newsletter zu abbonieren: https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html

63 Min.
0 %

Bei Kohlsuppe und Kwas geht es ins Russland des 19. Jahrhunderts - und um einen rekordverdächtig langen Satz. Noch nie gab es so viele Mails und so viele unterschiedliche Meinungen zu einem Bestseller: Die einen haben "Stay away from Gretchen" im Leserausch durchgesuchtet, andere haben es nach der Hälfte weggelegt. Auch Jan und Katharina sind zwiegespalten: Gute Geschichte, aber zu viel Klischee! Gast Clemens Meyer schwärmt von einem Buch in einem Satz - der allerdings 480 Seiten lang ist. Und mit der (leckeren) Kohlsuppe kann man gut ins Werk von Dostojewski eintauchen, dessen 200. Geburtstag dieses Jahr gefeiert wird (naaaa, wer erinnert sich an seine großen Hits?) - das typisch russische Getränk Kwas ist allerdings gewöhnungsbedürftig. Die Bücher dieser Folge 00:00:50 Fjodor M. Dostojewski: "Verbrechen und Strafe (Schuld und Sühne)" (S. Fischer Taschenbuch) 00:05:23 Susanne Abel: "Stay away from Gretchen" (dtv) 00:18:30 Angela Lehner: "2001" (Hanser Berlin) 00:25:55 Betsy Uhrig: "Mehr Action, weniger Zucchini" (Woow Books) 00:30:53 Clemens Meyer: "Als wir träumten" (S. Fischer Taschenbuch) 00:31:11 Interview mit Clemens Meyer 00:40:51 László Krasznahorkai: "Herscht 07769." S. Fischer (Tipp von Clemens Meyer) 00:43:53 Wolfgang Hilbig: "Gedichte" (S. Fischer) 00:47:03 Anne C. Voorhoeve: "Unterland" (Ravensburger Buchverlag) 00:47:53 Anne C. Voorhoeve: "Liverpool Street" (Ravensburger Buchverlag) 00:48:08 Anne C. Voorhoeve: "Einundzwanzigster Juli" (Ravensburger Buchverlag) 00:48:19 Anne C. Voorhoeve: "Lilly unter den Linden" (Ravensburger Buchverlag) Auf dieser Seite könnt ihr öffentliche Bücherschränke in eurer Nähe suchen oder euren Lieblingsbücherschrank eintragen: https://openbookcase.de Rezept für Russische Kohlsuppe: Zutaten ½ Weißkohl ½ Sellerieknolle 2 Liter Gemüsebrühe 1 Glas Steinpilze 2 Zwiebeln 2 Knoblauchzehen 2 Möhren 5 große Kartoffeln 3 Lorbeerblätter Dill Salz und Pfeffer Zubereitung: Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und stückeln. Im Topf leicht anschmoren. Die Kartoffeln, den Sellerie und die Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden und in einen großen Suppentopf geben. Anschließend mit der Gemüsebrühe aufgießen und circa drei Stunden auf kleiner Flamme kochen lassen. Den Weißkohl in kleine Streifen schneiden und in einem zweiten Topf dünsten, bis die Streifen glasig sind. Anschließend den Kohl in den Topf mit der Gemüsebrühe geben und weitere 30 Minuten kochen lassen. Nach 15 Minuten die Pilze und die Gewürze dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren: приятного аппетита (Guten Appetit) Semmeln will ich dir gleich holen, aber willst du nicht statt der Wurst lieber Kohlsuppe? Sehr gute Kohlsuppe, von gestern. Ich hatte schon gestern welche für dich beiseite gestellt, aber du kamst erst so spät nach Hause. Sehr gute Kohlsuppe! Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek. Und hier der Link, um unseren Newsletter zu abbonieren: https://www.ndr.de/kultur/sendungen/eat_read_sleep/newsletter/eatREADsleep-Newsletter-Literatur-direkt-ins-Postfach,newsletter4694.html

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
22.10.2021

(44) Frühstück bei Tiffany mit Helge Malchow

Holly Golightly würde diese Folge lieben: Hula Hoop und Lessing, ein Host mit FOMO und Partys voller Manuskripte. Leider hatte Katharina weder Sonnenbrille noch Perlenkette dabei - das Frühstück im Holly-Golightly-Style schmeckt trotzdem. Über den Bestseller herrscht diesmal (endlich!) einhellige Begeisterung, zumal ein sterbender Hund als Metapher identifiziert werden kann. Verleger Helge Malchow plaudert aus dem Nähkästchen, Daniel gibt eine Kostprobe seines Hula-Hoop-(Nicht-)Könnens und Hörerin Frauke liefert eine unglaubliche Geschichte zu einem John-Irving-Roman. Die Bücher dieser Folge 00:05:54 Charlotte Wood: "Ein Wochenende", aus dem Englischen von Brigitte Walitzek (Kein & Aber) 00:17:16 Yaa Gyasi: "Ein erhabenes Königreich", aus dem Englischen von Annette Grube (Dumont) 00:21:34 Lisa Nicol: "Vincent und das großartigste Hotel der Welt", aus dem Englischen von Susanne Hornfeck (dtv) 00:28:40 Elias Hirschl: "Salonfähig" (Zsolnay) 00:35:10 Interview mit Helge Malchow 00:53:52 John Irving: "Garp und wie er die Welt sah", aus dem Englischen von Jürgen Abel und Johannes Sabinski (Rowohlt) 00:00:09/00:59:03 Truman Capote: "Frühstück bei Tiffany", aus dem Englischen von Heidi Zerning (Kein & Aber) Rezept für Overnight Oats mit Rhabarber-Topping Zutaten 150 g Haferflocken 375 ml Hafer- oder Mandelmilch 1-2 EL Ahornsirup oder flüssigen Honig 4 Stangen frischer Rhabarber (oder 400g tiefgekühlter Rhabarber) 3-4 EL Kokosblütenzucker 1 Messerspitze ausgekratztes Vanillemark Zubereitung: Die Haferflocken mit der Milch übergießen, Honig (oder Ahornsirup) dazugeben und umrühren. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Für das Topping den Rhabarber in 1 cm lange Stücke schneiden und mit etwas Wasser und dem Zucker einige Minuten zu einem Kompott köcheln (mit TK-Rhabarber genau gleich verfahren). Das Vanillemark hinzufügen. Es war ein warmer Abend, beinahe Sommer, und sie trug ein enges, schlichtes schwarzes Kleid, schwarze Sandaletten und eine breite Perlenkette, die ihren Hals wie Ein Reif umschloss. Bei all ihrer schicken Magerkeit strahlte sie eine Haferflocken-Gesundheit aus, eine Seifen- und Zitronenreinlichkeit, und auf ihren Wangen lag eine raue Röte.

76 Min.
0 %

Holly Golightly würde diese Folge lieben: Hula Hoop und Lessing, ein Host mit FOMO und Partys voller Manuskripte. Leider hatte Katharina weder Sonnenbrille noch Perlenkette dabei - das Frühstück im Holly-Golightly-Style schmeckt trotzdem. Über den Bestseller herrscht diesmal (endlich!) einhellige Begeisterung, zumal ein sterbender Hund als Metapher identifiziert werden kann. Verleger Helge Malchow plaudert aus dem Nähkästchen, Daniel gibt eine Kostprobe seines Hula-Hoop-(Nicht-)Könnens und Hörerin Frauke liefert eine unglaubliche Geschichte zu einem John-Irving-Roman. Die Bücher dieser Folge 00:05:54 Charlotte Wood: "Ein Wochenende", aus dem Englischen von Brigitte Walitzek (Kein & Aber) 00:17:16 Yaa Gyasi: "Ein erhabenes Königreich", aus dem Englischen von Annette Grube (Dumont) 00:21:34 Lisa Nicol: "Vincent und das großartigste Hotel der Welt", aus dem Englischen von Susanne Hornfeck (dtv) 00:28:40 Elias Hirschl: "Salonfähig" (Zsolnay) 00:35:10 Interview mit Helge Malchow 00:53:52 John Irving: "Garp und wie er die Welt sah", aus dem Englischen von Jürgen Abel und Johannes Sabinski (Rowohlt) 00:00:09/00:59:03 Truman Capote: "Frühstück bei Tiffany", aus dem Englischen von Heidi Zerning (Kein & Aber) Rezept für Overnight Oats mit Rhabarber-Topping Zutaten 150 g Haferflocken 375 ml Hafer- oder Mandelmilch 1-2 EL Ahornsirup oder flüssigen Honig 4 Stangen frischer Rhabarber (oder 400g tiefgekühlter Rhabarber) 3-4 EL Kokosblütenzucker 1 Messerspitze ausgekratztes Vanillemark Zubereitung: Die Haferflocken mit der Milch übergießen, Honig (oder Ahornsirup) dazugeben und umrühren. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen. Für das Topping den Rhabarber in 1 cm lange Stücke schneiden und mit etwas Wasser und dem Zucker einige Minuten zu einem Kompott köcheln (mit TK-Rhabarber genau gleich verfahren). Das Vanillemark hinzufügen. Es war ein warmer Abend, beinahe Sommer, und sie trug ein enges, schlichtes schwarzes Kleid, schwarze Sandaletten und eine breite Perlenkette, die ihren Hals wie Ein Reif umschloss. Bei all ihrer schicken Magerkeit strahlte sie eine Haferflocken-Gesundheit aus, eine Seifen- und Zitronenreinlichkeit, und auf ihren Wangen lag eine raue Röte.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
08.10.2021

(43) Wachteleier mit Wolf Biermann

Welche Bücher aus der DDR sind Weltliteratur? Mit Wolf Biermann machen sich Jan und Daniel auf die Suche - und klären die Frage: Berner Bouillon oder Berliner Bulette? Welche Bücher aus der DDR sind Weltliteratur? Mit Wolf Biermann machen sich Jan und Daniel auf die Suche - und klären die Frage: Berner Bouillon oder Berliner Bulette? Jan und Daniel begeben sich diesmal auf die Suche nach guter Literatur aus der DDR. Hilfe bekommen sie von Wolf Biermann, der mit seinen Gedichten und Liedern gegen das SED-Regime anschrieb. Aber auch US-Literatur - der neue Roman von Jonathan Franzen - hat es den Hosts angetan. Ganz im Gegensatz zur Bestsellerchallenge. Das entscheidende Kriterium: die Sexszenen. Die Bücher dieser Folge 00:03:26/00:22:00 Jenny Erpenbeck: "Kairos" (Penguin) 00:05:18 Sally Rooney: "Schöne Welt, wo bist du" (Ullstein) 00:14:50 Jonathan Franzen: "Crossroads" (Rowohlt) 00:24:38 Wolf Biermann: "Mensch Gott!" (Suhrkamp) 00:27:47 Interview Wolf Biermann 00:42:05 Brigitte Reimann: "Franziska Linkerhand" (Aufbau) 00:45:37 Jurek Becker: "Jakob der Lügner" (Suhrkamp) Butterbouillon mit Wachtelei Zutaten ein Glas Gemüsefond 50 g Butter Mehl eine halbe Muskatnuss frischen Schnittlauch eine Karotte zwei Kartoffeln vier bis sechs Wachteleier Zubereitung: Die Karotte und die Kartoffeln in sehr kleine Würfel schneiden. Die Butter erhitzen und mit einem Löffel Mehl anrühren. Den Gemüsefond hinzugeben, das Ganze mit frisch geriebenem Muskat würzen, schließlich das Gemüse in den Topf geben. Für die pochierten Wachteleier einen Topf mit Wasser erhitzen. Mit einem Löffel einen Strudel im Wasser erzeugen, das Wachtelei aufschlagen und das Innere in das 'Auge des Tornados' geben, so dass das Ei außen fest wird und innen flüssig bleibt. Die so pochierten Eier in die Suppe geben und mit klein gehacktem Schnittlauch servieren.

53 Min.
0 %

Welche Bücher aus der DDR sind Weltliteratur? Mit Wolf Biermann machen sich Jan und Daniel auf die Suche - und klären die Frage: Berner Bouillon oder Berliner Bulette? Welche Bücher aus der DDR sind Weltliteratur? Mit Wolf Biermann machen sich Jan und Daniel auf die Suche - und klären die Frage: Berner Bouillon oder Berliner Bulette? Jan und Daniel begeben sich diesmal auf die Suche nach guter Literatur aus der DDR. Hilfe bekommen sie von Wolf Biermann, der mit seinen Gedichten und Liedern gegen das SED-Regime anschrieb. Aber auch US-Literatur - der neue Roman von Jonathan Franzen - hat es den Hosts angetan. Ganz im Gegensatz zur Bestsellerchallenge. Das entscheidende Kriterium: die Sexszenen. Die Bücher dieser Folge 00:03:26/00:22:00 Jenny Erpenbeck: "Kairos" (Penguin) 00:05:18 Sally Rooney: "Schöne Welt, wo bist du" (Ullstein) 00:14:50 Jonathan Franzen: "Crossroads" (Rowohlt) 00:24:38 Wolf Biermann: "Mensch Gott!" (Suhrkamp) 00:27:47 Interview Wolf Biermann 00:42:05 Brigitte Reimann: "Franziska Linkerhand" (Aufbau) 00:45:37 Jurek Becker: "Jakob der Lügner" (Suhrkamp) Butterbouillon mit Wachtelei Zutaten ein Glas Gemüsefond 50 g Butter Mehl eine halbe Muskatnuss frischen Schnittlauch eine Karotte zwei Kartoffeln vier bis sechs Wachteleier Zubereitung: Die Karotte und die Kartoffeln in sehr kleine Würfel schneiden. Die Butter erhitzen und mit einem Löffel Mehl anrühren. Den Gemüsefond hinzugeben, das Ganze mit frisch geriebenem Muskat würzen, schließlich das Gemüse in den Topf geben. Für die pochierten Wachteleier einen Topf mit Wasser erhitzen. Mit einem Löffel einen Strudel im Wasser erzeugen, das Wachtelei aufschlagen und das Innere in das 'Auge des Tornados' geben, so dass das Ei außen fest wird und innen flüssig bleibt. Die so pochierten Eier in die Suppe geben und mit klein gehacktem Schnittlauch servieren.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
24.09.2021

(42) Schokoladenkuchen mit Nora Roberts

Wie schreibt man mehr als vier Romane im Jahr? Das verrät Bestsellerautorin Nora Roberts. Und in der Bestsellerchallenge begeben sich Jan und Katharina auf den Jakobsweg. Ein Schneesturm, zwei kleine Kinder und Schokolade, die zur Neige ging - so begann die Erfolgskarriere von Bestsellerautorin Nora Roberts. Im Gespräch mit Katharina und Jan erzählt sie, wie sie vier Romane im Jahr schreibt. Dass im Podcast-Studio die Schokolade nicht ausgeht, dafür hat Katharina diesmal gesorgt: Es gibt Schokokuchen bis zum Platzen. Außerdem: Eine fast vergessene Malerin, ein Blick ins schottische Arbeitermilieu und die große Frage: Wie viel Achtsamkeit braucht man für schlechten Humor? Die Bücher dieser Folge 00:01:54 Roald Dahl: "Matilda" (Rowohlt), 00:05:00 Karsten Dusse: "Achtsam morden am Rande der Welt" (Heyne) 00:16:23 Anne Stern: "Meine Freundin Lotte" (Rowohlt) 00:21:43 Douglas Stuart: "Shuggie Bain" (Hanser Berlin) 00:27:00 Nora Roberts (Interview-Gast): "Am dunkelsten Tag" (Blanvalet) uvm. 00:41:00 Roald Dahl: "Onkel Oswald und der Sudan Käfer" (Rowohlt) 00:42:51 Philip Roth: "Der menschliche Makel" (Hanser Berlin) 00:45:54 Sophie Kinsella: "Schau mir in die Augen, Audrey" (Goldmann) Schokoladenkuchen Zutaten Teig: 300 g Butter 300 g Zartbitterschokolade 5 Eier 5 EL Zucker 150 g Mehl ½ TL Backpulver Ganache: 300 g Sahne 300 g Zartbitterschokolade Zubereitung: Butter und Zartbitterschokolade schmelzen und abkühlen lassen. Eier mit Zucker schaumig rühren, Mehl, Backpulver und Schokomasse unterrühren. In eine eingefettete Springform füllen und ca. 30 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizt). Nach dem Abkühlen durchschneiden. Für die Ganache Sahne erhitzen und Schokolade schmelzen, verrühren und etwas abkühlen lassen. Einen Teil zwischen die Kuchenhälften geben, den Rest obendrauf verteilen. Kühl stellen und mit Genuss verzehren. Theo Torfkopp hatte sich zu drei Vierteln durchgefuttert und zeigte immer noch keine Schwäche. Man hatte vielmehr das Gefühl, dass es ihm allmählich fast Spaß machte. Er musste einen Berg erklimmen, und er war fest entschlossen, den Gipfel zu erreichen, oder dabei umzukommen. Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

63 Min.
0 %

Wie schreibt man mehr als vier Romane im Jahr? Das verrät Bestsellerautorin Nora Roberts. Und in der Bestsellerchallenge begeben sich Jan und Katharina auf den Jakobsweg. Ein Schneesturm, zwei kleine Kinder und Schokolade, die zur Neige ging - so begann die Erfolgskarriere von Bestsellerautorin Nora Roberts. Im Gespräch mit Katharina und Jan erzählt sie, wie sie vier Romane im Jahr schreibt. Dass im Podcast-Studio die Schokolade nicht ausgeht, dafür hat Katharina diesmal gesorgt: Es gibt Schokokuchen bis zum Platzen. Außerdem: Eine fast vergessene Malerin, ein Blick ins schottische Arbeitermilieu und die große Frage: Wie viel Achtsamkeit braucht man für schlechten Humor? Die Bücher dieser Folge 00:01:54 Roald Dahl: "Matilda" (Rowohlt), 00:05:00 Karsten Dusse: "Achtsam morden am Rande der Welt" (Heyne) 00:16:23 Anne Stern: "Meine Freundin Lotte" (Rowohlt) 00:21:43 Douglas Stuart: "Shuggie Bain" (Hanser Berlin) 00:27:00 Nora Roberts (Interview-Gast): "Am dunkelsten Tag" (Blanvalet) uvm. 00:41:00 Roald Dahl: "Onkel Oswald und der Sudan Käfer" (Rowohlt) 00:42:51 Philip Roth: "Der menschliche Makel" (Hanser Berlin) 00:45:54 Sophie Kinsella: "Schau mir in die Augen, Audrey" (Goldmann) Schokoladenkuchen Zutaten Teig: 300 g Butter 300 g Zartbitterschokolade 5 Eier 5 EL Zucker 150 g Mehl ½ TL Backpulver Ganache: 300 g Sahne 300 g Zartbitterschokolade Zubereitung: Butter und Zartbitterschokolade schmelzen und abkühlen lassen. Eier mit Zucker schaumig rühren, Mehl, Backpulver und Schokomasse unterrühren. In eine eingefettete Springform füllen und ca. 30 Minuten bei 180 Grad (vorgeheizt). Nach dem Abkühlen durchschneiden. Für die Ganache Sahne erhitzen und Schokolade schmelzen, verrühren und etwas abkühlen lassen. Einen Teil zwischen die Kuchenhälften geben, den Rest obendrauf verteilen. Kühl stellen und mit Genuss verzehren. Theo Torfkopp hatte sich zu drei Vierteln durchgefuttert und zeigte immer noch keine Schwäche. Man hatte vielmehr das Gefühl, dass es ihm allmählich fast Spaß machte. Er musste einen Berg erklimmen, und er war fest entschlossen, den Gipfel zu erreichen, oder dabei umzukommen. Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

Logo vom Podcast "eat.READ.sleep"
10.09.2021

(41) Zitronentarte mit Kat Menschik

Der Bestseller wird zur Geruchsbelästigung, ein Dinosaurier steigt in die Katakomben einer Bücherstadt und am Ende gibt es ein großes Hula-Hoop-Versprechen. Die Bücher dieser Folge 00:03:40 Heinz Strunk: "Es ist immer so schön mit dir" (Rowohlt) 00:12:30 Christopher Wilson: "Die absolut wahre Geschichte von Juri dem Vorkoster" (KiWi) 00:15:40 Judith Poznan: "Prima Aussicht" (Dumont) 00:24:25 Doris Knecht: "Die Nachricht" (Hanser Berlin) 00:29:56 Kat Menschik: "Essen, essen" / "Moabit" / "Mitte" (Galiani Berlin) 00:45:40 Walter Moers: "Die Stadt der Träumenden Bücher" (Penguin) 00:50:30 Tana French: "Grabesgrün" (Fischer TB), "Totengleich" (Fischer TB), "Der dunkle Garten" (Scherz) Zitronentarte à la Kat Menschik Zutaten 175 g Mehl 80 g Zucker 125 g Butter 80 g Puderzucker Saft von 3 Zitronen 2 Eigelb 1 Ei Zubereitung Mehl, Zucker und Butter zu einem Mürbeteig verarbeiten, etwas ruhen lassen und dann in die Backform drücken.Tipp: Im Tiefkühlfach gefrieren lassen - das verhindert Blasen beim Backen. Bei 170 Grad ca. 20 Minuten blind backen. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und erwärmen. Vorsichtig die Eigelbe und das Ein einrühren und rühren, bis die Masse etwas stockt. Etwas kalte Butter dazugeben und dann auf den Boden gießen. 8-10 Minuten backen. eatREADsleep bei der Nacht der Kirchen in Hamburg Wir sind mit unserem Bücherpodcast unterwegs. Jan und Daniel kommen zur "Nacht der Kirchen" am 18. September in Hamburg. Die Lokstedter Christ-König-Kirche (Bei der Lutherbuche 36 in Hamburg) wird nämlich an diesem Abend zur Literaturkirche. Ab 21 Uhr gibt es dann eine Stunde eat.READ.sleep mit allem Drum und Dran: mit einer literarischen Vorspeise, mit Neuerscheinungen und Lieblingsbüchern, und auch ein Literatur-Quiz zum Mitmachen wird es geben. Als Gast ist die junge Autorin Angie Volk mit ihrem Roman "Krokodile" dabei. Der Eintritt ist frei. Wegen der immer noch geltenden Corona-Einschränkungen muss man sich allerdings hier für die Veranstaltung anmelden. Wir freuen uns auf Euch! https://ndkh.de/kirche/059_Christ-König-Kirche/#page-content Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.

63 Min.
0 %

Der Bestseller wird zur Geruchsbelästigung, ein Dinosaurier steigt in die Katakomben einer Bücherstadt und am Ende gibt es ein großes Hula-Hoop-Versprechen. Die Bücher dieser Folge 00:03:40 Heinz Strunk: "Es ist immer so schön mit dir" (Rowohlt) 00:12:30 Christopher Wilson: "Die absolut wahre Geschichte von Juri dem Vorkoster" (KiWi) 00:15:40 Judith Poznan: "Prima Aussicht" (Dumont) 00:24:25 Doris Knecht: "Die Nachricht" (Hanser Berlin) 00:29:56 Kat Menschik: "Essen, essen" / "Moabit" / "Mitte" (Galiani Berlin) 00:45:40 Walter Moers: "Die Stadt der Träumenden Bücher" (Penguin) 00:50:30 Tana French: "Grabesgrün" (Fischer TB), "Totengleich" (Fischer TB), "Der dunkle Garten" (Scherz) Zitronentarte à la Kat Menschik Zutaten 175 g Mehl 80 g Zucker 125 g Butter 80 g Puderzucker Saft von 3 Zitronen 2 Eigelb 1 Ei Zubereitung Mehl, Zucker und Butter zu einem Mürbeteig verarbeiten, etwas ruhen lassen und dann in die Backform drücken.Tipp: Im Tiefkühlfach gefrieren lassen - das verhindert Blasen beim Backen. Bei 170 Grad ca. 20 Minuten blind backen. Puderzucker mit Zitronensaft verrühren und erwärmen. Vorsichtig die Eigelbe und das Ein einrühren und rühren, bis die Masse etwas stockt. Etwas kalte Butter dazugeben und dann auf den Boden gießen. 8-10 Minuten backen. eatREADsleep bei der Nacht der Kirchen in Hamburg Wir sind mit unserem Bücherpodcast unterwegs. Jan und Daniel kommen zur "Nacht der Kirchen" am 18. September in Hamburg. Die Lokstedter Christ-König-Kirche (Bei der Lutherbuche 36 in Hamburg) wird nämlich an diesem Abend zur Literaturkirche. Ab 21 Uhr gibt es dann eine Stunde eat.READ.sleep mit allem Drum und Dran: mit einer literarischen Vorspeise, mit Neuerscheinungen und Lieblingsbüchern, und auch ein Literatur-Quiz zum Mitmachen wird es geben. Als Gast ist die junge Autorin Angie Volk mit ihrem Roman "Krokodile" dabei. Der Eintritt ist frei. Wegen der immer noch geltenden Corona-Einschränkungen muss man sich allerdings hier für die Veranstaltung anmelden. Wir freuen uns auf Euch! https://ndkh.de/kirche/059_Christ-König-Kirche/#page-content Feedback, Anregungen und Ideen? Her damit! Wer Feedback geben oder eigene Lieblingsbücher nennen möchte, der erreicht die drei Hosts per E-Mail unter eatreadsleep@ndr.de. Der Podcast wird alle 14 Tage freitags um 6 Uhr veröffentlicht und läuft als Gemeinschaftsprojekt unter der NDR Dachmarke - zu hören und hier zu abonnieren - oder aber in der ARD-Audiothek.