Hauptstadtderby · Inforadio

Inforadio

Hauptstadtderby

Info

Berlin ist die einzige deutsche Stadt mit zwei Fußball-Bundesligisten. In Hauptstadtderby widmen sich Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Ikone Axel Kruse deswegen jede Woche den beiden großen Fußballklubs der Hauptstadt.

Alle Episoden

06.12.2021

Am Gepäckband in Stockholm mit Hertha und Union (88)

Nur wenige Stunden nach dem Tayfun Korkut als neuer Hertha-Trainer seinen ersten Punkt geholt hat, meldet sich Moderator Dirk vom Flughafen in Stockholm. Im beschaulichen Kleinmachnow ist Axel Kruse ganz zufrieden mit dem Unentschieden in Stuttgart, auch wenn die Stimmung zu Hause kurz drohte zu kippen (08:16). Ur-Unioner Christian Beeck hingegen will, wie Urs Fischer, nach dem Sieg gegen RB Leipzig nichts von Champions-League wissen und erklärt unter dem Einfluss von Weihnachtskeksen, warum seine Unioner trotz des fortgesetzten Höhenflugs nicht abheben (21:08). Der Trainerwechsel bei Hertha wird analysiert und bewertet (27:47). Axel wundert sich außerdem warum es das Thema Pyrotechnik in den Berliner Koalitionsvertrag geschafft hat (48:09) und die beiden Ex-Profis haben eine ganz klare Meinung zum Berliner Schiedsrichter Felix Zwayer, der nach dem Klassiker Dortmund gegen Bayern in aller Munde ist (52:05). Post an Axel, Christian und Dirk kommt an unter hauptstadtderby@rbb-online.de

73 Min.
29.11.2021

Advent, Advent, die Nachspielzeit brennt (87)

Am 13. Spieltag verlieren Union und Hertha unabhängig voneinander Punkte in der Nachspielzeit. Davon ausgehend starten Christian Beeck und Axel Kruse fast schon erstaunlich differenzierte Analysen zweier Spiele, über die sich die Berliner Fans richtig schön ärgern konnten (07:20). Unions Last Minute-Niederlage in Frankfurt war am Ende vermeidbar, aber nicht unverdient. Herthas gefühlte Last Second-Niederlage gegen Augsburg hatte bereits am Samstag dazu geführt, dass Axel Kruse „aus Selbstschutz“ wortlos das Olympiastadion verlassen hatte. In der Rückschau wird das Spiel zur Vorlage für harte Urteile – zum Beispiel über Davie Selke (26:56) - und eine Grundsatzdebatte über all das, was bei Hertha dann eben doch in dieser Saison falsch läuft (28:58). Das Thema in Köpenick (35:48) sind eigentlich zwei Themen: Unions in vielerlei Hinsicht beeindruckende Europapokalreise nach Israel und die Recherche des ARD-Magazins Kontraste über Missstände im Nachwuchsleistungsbereich von Union nachzusehen hier: https://www.ardmediathek.de/video/kontraste/wie-kinder-zu-profis-gemacht-werden-sollen-und-was-dabei-schieflaufen-kann/das-erste/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUva29udHJhc3RlLzIwMjEtMTEtMjVUMjE6NDU6MDBfZjQxMWRmM2EtODk2ZS00YjFlLTgxZmQtNzVjZWU5NDAzMjFiL2Z1c3NiYWxsLXdpZS1raW5kZXItenUtcHJvZmlzLWdlbWFjaHQtd2VyZGVuLXVuZC13YXMtZGFiZWktc2NoaWVmbGF1ZmVuLWthbm4/ Axel legt sich unterdessen für die nächsten Episoden auf den immer gleichen Herthaner der Woche fest (48:58). Ab 51:21 gibt es die Vorschau auf die Partien des 14. Spieltags und zwischendurch geht es immer wieder - ums Essen. Das Postfach hauptstadtderby@rbb-online.de ist inzwischen auch repariert. Na dann, schöne Adventszeit!

62 Min.

Am 13. Spieltag verlieren Union und Hertha unabhängig voneinander Punkte in der Nachspielzeit. Davon ausgehend starten Christian Beeck und Axel Kruse fast schon erstaunlich differenzierte Analysen zweier Spiele, über die sich die Berliner Fans richtig schön ärgern konnten (07:20). Unions Last Minute-Niederlage in Frankfurt war am Ende vermeidbar, aber nicht unverdient. Herthas gefühlte Last Second-Niederlage gegen Augsburg hatte bereits am Samstag dazu geführt, dass Axel Kruse „aus Selbstschutz“ wortlos das Olympiastadion verlassen hatte. In der Rückschau wird das Spiel zur Vorlage für harte Urteile – zum Beispiel über Davie Selke (26:56) - und eine Grundsatzdebatte über all das, was bei Hertha dann eben doch in dieser Saison falsch läuft (28:58). Das Thema in Köpenick (35:48) sind eigentlich zwei Themen: Unions in vielerlei Hinsicht beeindruckende Europapokalreise nach Israel und die Recherche des ARD-Magazins Kontraste über Missstände im Nachwuchsleistungsbereich von Union nachzusehen hier: https://www.ardmediathek.de/video/kontraste/wie-kinder-zu-profis-gemacht-werden-sollen-und-was-dabei-schieflaufen-kann/das-erste/Y3JpZDovL3JiYi1vbmxpbmUuZGUva29udHJhc3RlLzIwMjEtMTEtMjVUMjE6NDU6MDBfZjQxMWRmM2EtODk2ZS00YjFlLTgxZmQtNzVjZWU5NDAzMjFiL2Z1c3NiYWxsLXdpZS1raW5kZXItenUtcHJvZmlzLWdlbWFjaHQtd2VyZGVuLXVuZC13YXMtZGFiZWktc2NoaWVmbGF1ZmVuLWthbm4/ Axel legt sich unterdessen für die nächsten Episoden auf den immer gleichen Herthaner der Woche fest (48:58). Ab 51:21 gibt es die Vorschau auf die Partien des 14. Spieltags und zwischendurch geht es immer wieder - ums Essen. Das Postfach hauptstadtderby@rbb-online.de ist inzwischen auch repariert. Na dann, schöne Adventszeit!

Dirk Walsdorff, Christian Beeck und Axel Kruse beim Hauptstadtderby am 20.11.2021
21.11.2021

Die 3. Halbzeit zu Unions 2:0 gegen Hertha (86)

Gut 20 Stunden nach Abpfiff des Spiels in Köpenick schalten sich Derbysieger Christian Beeck und Derbyverlierer Axel Kruse mit Moderator Dirk Walsdorff für die analytische 3. Halbzeit zusammen. Die Komplettübertragung des Spiels mit den drei Podcastern könnt Ihr derweil immer noch im YouTube-Kanal der Sportschau nachsehen: https://youtu.be/QUCwwI2dXwo Die ausführliche Analyse beginnt mit einem Highlight aus eben dieser Übertragung (06:50). Christian würdigt nach dem Sieg besonders gern einen Unioner der Woche (24:56), Axel verzichtet aus gegebenem Anlass zunächst auf eine Auszeichnung, bis ihm doch noch etwas einfällt... Beide Experten gucken wie üblich auf die nächsten - schweren - Aufgaben für beide Mannschaften (34:04). Das Postfach hauptstadtderby@rbb-online.de wird nach technischen Problemen nächste Woche wieder ausgewertet. Versprochen!

44 Min.
07.11.2021

Hertha und Union unter Palmen (85)

Christian Beeck und Axel Kruse stören Moderator Dirk Walsdorff beim wohlverdienten Urlaub, doch die beiden Sonntagsspiele mit Berliner Beteiligung bieten genug Stoff für Diskussionen. Während die Hertha-Legende Kruse ganz froh ist, dass Union vor dem Derby nicht von einem Champions-League-Platz grüßt (09:10), amüsiert sich der Ur-Unioner Beeck, dass ausgerechnet der Ex-Köpenicker Robert Andrich den späten Ausgleich für Leverkusen gegen die Hertha erzielt hat (13:56). Natürlich werden die Begleitumstände rund um das Union-Heimspiel gegen Rotterdam aufgearbeitet (17:13) und Axel Kruse hat eine ganz klare Meinung zu einem Gerichtsurteil aus Amsterdam. Stichwort: Lars Windhorst (24:40). Über allem schwebt das anstehende Derby in gut zwei Wochen (21:45) und Axel Kruse rechnet schon mal mit seiner Verwandtschaft aus Köpenick ab.

32 Min.
31.10.2021

Das Hammer-Los: Hertha gegen Union (84)

Als Axel Kruse, Christian Beeck und Moderator Dirk Walsdorff um kurz nach 18 Uhr mit der Aufzeichnung der Episode 84 beginnen, ahnen sie noch nicht, dass diese gegen Ende eine Wendung erfährt, die alles verändert: Diese Saison gibt es DREI Haupstadtderbys! Die Reaktion auf das Pokal-Los hört Ihr ab 37:47 - Spoiler: so richtig erholen sich Kruse, Beeck und Walsdorff von diesem Hammerlos in der Episode nicht mehr. Vorher allerdings analysieren die drei das unterhaltsame 2:5 von Union gegen die Bayern (04:50) und Herthas Auswärtspleite in Hoffenheim (15:05). Auf der Suche nach dem Unioner der Woche erhält Christian ab 31:27 Hilfe von unserem Hörer Dennis, der an hauptstadtderby@rbb-online.de geschrieben hat. Diese Passage ist genauso für Quizfreund:innen zu empfehlen, wie für Liebhaber von herzerfrischenden Geschichten über Fußballer und ihre Hunde (33:22).

45 Min.
25.10.2021

Union wehrt sich und Hertha kann jetzt kämpfen (83)

Marco Richter schießt Hertha zum zweiten Sieg in Folge und Axel Kruses Analyse ist euphorisch wie lange nicht (04:00). Christian Beeck macht sich schon leichte Sorgen über die neue Charlottenburger Kämpferqualität vor dem Derby. Derweil jammern seine Unioner auf ganz hohem Niveau über die beiden verschenkten Punkte von Stuttgart (16:13). Das Thema in Köpenick ist natürlich die in jeder Hinsicht unerfreuliche Auswärtsfahrt nach Rotterdam. Spontan ruft Moderator Dirk bei Union-Pressesprecher Christian Arbeit an, damit das Hauptstadtderby-Trio auf den neuesten Stand der Aufarbeitung zu den Vorfällen dort kommt (25:00). Arbeit erklärt, wie der Verein jetzt das brisante Rückspiel in der Conference League angeht (34:00): „ ‚Jetzt behandeln wir die auch doof‘ kann nicht unser Ansatz sein“. Hertha freut sich derweil, dass „der Papst wieder in unsere Tasche wandert“ (38:42), wie Axel es so gern formuliert. Seine Ausführungen bringen Christian zur Feststellung: „Entweder er flennt komplett rum – oder er dreht völlig am Zeiger.“ Die Vorschau auf die kommenden Aufgaben (44:00) bietet den Blick auf vier Spiele, denn beide Teams treten zunächst im Pokal und dann wieder in der Liga an – alle Spiele könnt Ihr komplett live auf inforadio.de hören. Die Analyse der Partien gibt es in der Episode 84, in der dann auch wieder Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de verlesen werden.

51 Min.
16.10.2021

6-Punkte-Samstag für Hertha und Union (82)

Am 8. Spieltag punkten die beiden Berliner Clubs erstmals in dieser Saison beide dreifach. Beste Voraussetzungen für eine fröhliche Episode 82, die Unions ehemaliger Manager Christian Beeck und Herthas früherer Kapitän Axel Kruse noch am Samstagabend mit Moderator Dirk Walsdorff aufnehmen. Herthas Befreiungsschlag in Frankfurt (Höhepunkte und Analyse ab 03:20) war maximal überraschend, Unions nächster Sieg, diesmal gegen Wolfsburg, war auf den ersten Blick gar nicht mal so verdient, aber im besten Sinne typisch Union (13:13). Das Thema in Charlottenburg ist der Abgang von CEO Carsten Schmidt (25:18) und Christian stellt fest: „Einen neuen CEO gibt es nicht im Kühlregal.“ In Köpenick und der ganzen Liga ging es um 3G/2g/3Gplus (33:04), für die Podcaster dennoch kein Lieblingsthema. Unser Hörtipp ist das Inforadio-Abseits der vergangenen Woche zur komplizierten Beziehung von Hertha und Investor Lars Windhorst https://www.ardaudiothek.de/episode/abseits/lars-windhorst-und-hertha-bsc/inforadio/93837182/ - der begleitende Lesetipp sind die Artikel bei rbb24.de Teil 1: Der Kampf um Einfluss bei Hertha BSC | rbb24 und die Videofassung findet Ihr hier: Video | Lars Windhorst und Hertha BSC: Ein 375 Millionen Euro teures Missverständnis | rbb24 Die Herthaner und Unioner der Woche (bei 38:35 und 40:21) sind Torschützen des Spieltags, die Vorschau (43:43) ist bei Axel nach dem Auswärtssieg vorsichtig optimistisch und die Hörerpost der Woche macht beiden Freude – Axel und Christian freuen sich auch in der neuen Woche über alle Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de.

50 Min.

Am 8. Spieltag punkten die beiden Berliner Clubs erstmals in dieser Saison beide dreifach. Beste Voraussetzungen für eine fröhliche Episode 82, die Unions ehemaliger Manager Christian Beeck und Herthas früherer Kapitän Axel Kruse noch am Samstagabend mit Moderator Dirk Walsdorff aufnehmen. Herthas Befreiungsschlag in Frankfurt (Höhepunkte und Analyse ab 03:20) war maximal überraschend, Unions nächster Sieg, diesmal gegen Wolfsburg, war auf den ersten Blick gar nicht mal so verdient, aber im besten Sinne typisch Union (13:13). Das Thema in Charlottenburg ist der Abgang von CEO Carsten Schmidt (25:18) und Christian stellt fest: „Einen neuen CEO gibt es nicht im Kühlregal.“ In Köpenick und der ganzen Liga ging es um 3G/2g/3Gplus (33:04), für die Podcaster dennoch kein Lieblingsthema. Unser Hörtipp ist das Inforadio-Abseits der vergangenen Woche zur komplizierten Beziehung von Hertha und Investor Lars Windhorst https://www.ardaudiothek.de/episode/abseits/lars-windhorst-und-hertha-bsc/inforadio/93837182/ - der begleitende Lesetipp sind die Artikel bei rbb24.de Teil 1: Der Kampf um Einfluss bei Hertha BSC | rbb24 und die Videofassung findet Ihr hier: Video | Lars Windhorst und Hertha BSC: Ein 375 Millionen Euro teures Missverständnis | rbb24 Die Herthaner und Unioner der Woche (bei 38:35 und 40:21) sind Torschützen des Spieltags, die Vorschau (43:43) ist bei Axel nach dem Auswärtssieg vorsichtig optimistisch und die Hörerpost der Woche macht beiden Freude – Axel und Christian freuen sich auch in der neuen Woche über alle Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de.

03.10.2021

Kein Trainer für Hertha, 100 Tore für Union (81)

Union feiert den ersten Auswärtssieg der Saison und 100 Tore in der Bundesliga, Hertha feuert seinen Trainer trotz der fünften Niederlage im siebten Spiel nicht. Das sind die großen Themen der Episode 81, die Ur-Unioner Christian Beeck und Ex-Hertha-Kapitän Axel Kruse am Abend des 3. Oktober aufnehmen. Nach Erinnerungen an den Tag der Deutschen Einheit 1990 starten die beiden zusammen mit Moderator Dirk in die ausführliche Analyse des Union-Spiels in Mainz (05:18), bevor sie sich dann mit Herthas Heimpleite gegen Freiburg auseinandersetzen (19:10) und dabei natürlich auch die Trainerfrage in allen Details erörtern (32:20), bei der Christian klar Stellung bezieht, während Axel fragt, wer denn überhaupt als Ersatz für Dardai zur Verfügung stünde (44:10). (Spoiler: eigentlich niemand.) Der Unioner der Woche ist eine offensichtliche Wahl (49:40), der Herthaner der Woche ein Trostversuch für Axel (53:12) und die Vorschau auf den 8. Spieltag darf trotz anstehender Länderspielpause nicht fehlen (55:26). Die nächste Folge gibts am Abend des 16. Oktober, bis dahin freuen sich Axel, Christian und Dirk über Mails an hauptstadtderby@rbb-online.de

67 Min.
25.09.2021

Packung für Hertha, Punkte für Union (80)

In einer akustisch herausfordernden Episode - Christian war aus dem Auto zugeschaltet - erholt sich der ehemalige Hertha-Kapitän Axel Kruse nur schwer von der 0:6 Klatsche der Charlottenburger in Leipzig (05:20), während der Ur-Unioner Christian Beeck beim Heimsieg gegen Bielefeld weniger Dominanz seiner Mannschaft gesehen hat als Trainer Urs Fischer (17:00). Axel freut sich über den Derbysieg seiner U19 (30:40) und bricht nochmal fast zusammen, als er während der Podcast-Aufnahme die Hertha-Zusammenfassung in der Sportschau sieht (36:50) . Andreas Luthe wird schon wieder Unioner der Woche (33:40), aber Christian Beeck glaubt, dass der nächste Spieltag für Luthe & Co. ein ganz schwieriger wird(40:38). Das nächste Folge gibt es ganz bestimmt in besserer Audio-Qualität und dann auch gern wieder mit Antworten auf Eure Fragen - wenn Ihr schreibt, wie immer an hauptstadtderby@rbb-online.de

44 Min.
19.09.2021

Geht ein Unioner in die Hertha-Kneipe... (79)

Die Eisernen schießen zwei Tore und verlieren trotzdem in Dortmund, doch Ur-Unioner Christian Beeck sieht dabei dennoch viel Gutes (07:00). Hertha gewinnt gegen Fürth, Ex-Kapitän Axel Kruse lernt die korrekte Aussprache des Vornamens von Neuzugang Jurgen Ekkelenkamp (17:28) und die beiden Experten erklären, was die beiden Siege gegen die Aufsteiger wert sein könnten (22:40). In der Diskussion von Unions Auftaktniederlage in der Conference League-Gruppenphase - übrigens auch nicht so schlecht wie das Ergebnis nahelegt (27:59) - gewinnt Axel den Abendabwasch im Haus seiner Eltern(29:00). Mit Torsten Mattuschka (34:00) und Nello DiMartino (35:50) werden zwei echte Vereinslegenden zum Unioner und Herthaner der Woche. Die Vorschau auf den 6. Spieltag beschließt ab Minuten 39:20 die Epiosde 79. Axel, Christian und Dirk freuen sich auch in der kommenden Woche über Post an hauptstadtderby@rbb-online.de

46 Min.
13.09.2021

3 Punkte für Hertha, Senatsgeld für Union (78)

Christian Beeck unterbricht sein Golf-Turnier für ein paar Minuten, Axel Kruse steigt vom Rennrad und Moderator Dirk Walsdorff macht im rbb-Studio eine Spätschicht - damit die Episode 78 noch am Montag in die Podcast-Player kommt. Tatsächlich hat Ur-Unioner Beeck nur wenig Zeit, aber für eine knackige Analyse des 0:0 von Union gegen Augsburg reicht es (03:16). Beim "Thema in Köpenick" streiten sich Beeck und Hertha-Insider Kruse noch ein bisschen um die Verwendung von Berliner Fördergeldern beim Bau des neuen eisernen Nachwuchsleistungszentrums (08:35), bevor Christian mit seiner Golftruppe zu einem Charity-Event aufbricht und Axel mit dem 3:1 von Hertha in Bochum (16:20) und der Verteidigung von Fredi Bobics Transferpolitik (21:19) allein lässt. Dass Axel kein Fan mehr von Hertha-Investor Windhorst wird, zieht sich durch die Folge, in der einige der vielen Fragen beantwortet werden, die Ihr immer an hauptstadtderby@rbb-online.de schicken könnt. Viel Lob bekommt diese Mal Prince Boateng (37:10), denn "er kam rein und hat das Spiel nach Hause gebracht." Hertha spielt Freitag als Favorit gegen Fürth, Union Donnerstag in Prag und Sonntag in Bochum - und alle Spiele gibt es wie immer live und in voller Länge auf inforadio.de

47 Min.
Pal Dardai schuat frustriert nach dem 0:5 von Hertha BSC gegen Bayern München (Foto: imago images / Sven Simon)
30.08.2021

Union feiert, Hertha feuert? (77)

In komplett entgegengesetzten Stimmungslagen gehen Ur-Unioner Christian Beeck und Hertha-Legende Axel Kruse am Montag in die Länderspielpause. Vorher müssen sie aber erstmal ausführlich miteinander sprechen. Über Unions Heimsieg gegen Gladbach (ab 3:40) und die Möglichkeit sich großflächig mit Awoniyi- und Kruse-Trikots einzudecken, über Herthas desolaten Auftritt in München (ab ca. 12:00) und darüber, dass bei Hertha in der aktuellen Situation viele das Falsche sagen (ab 19:30). Fredi Bobic ist laut Axel "schmerzfrei", aber was das für Pal Dardai bedeutet, bleibt abzuwarten. Unions Reise durch Europa mit dem Startpunkt im rot-weißen Olympiastadion lässt die Emotionen hochgehen (45:00) und die Frage, ob Marvin Friedrich von Union zu Hertha wechseln könnte (53:00) zwingt Axel und Christian nochmal in eine Analyse der diversen Schwächen der Charlottenburger. Am Ende gibt es zwischen der Vorschau auf den 4. Spieltag und dem Blick auf die Pokalgegner der zweiten Runde (nach ca. einer Stunde) eine kurze technische Trennung der Beteiligten, aber Axel, Christian und Dirk bringen die lange Episode 77 trotzdem noch ins Ziel. Eure Mails kommen bei den drei an, wenn Ihr sie an hauptstadtderby@rbb-online.de schickt.

69 Min.