Klimagespräche · NDR Info

NDR Info

Klimagespräche

Info

1,5 Grad - so viel Klimaerwärmung peilt die Weltgemeinschaft maximal an. Doch die Zweifel mehren sich, ob das wirklich zu erreichen ist. Zehn Jahre haben wir noch, um das Ruder herumzureißen. In diesem Klimajahr stehen zwei wichtige Ereignisse an: die Bundestagswahl im September und der UN-Klimagipfel in Glasgow im November. In den Klimagesprächen fragt unser Host Verena Gonsch Klimaexpertinnen und -experten, was zu tun ist: Wie können wir die 1,5 Grad erreichen? Wie muss der Plan dazu aussehen? Und was kann jede/r Einzelne tun?

Alle Episoden

Veronika Grimm, Wirtschaftswissenschaftlerin
03.08.2021

Ökonomin Grimm: Ausstieg aus Öl, Kohle und Gas machbar

Veronika Grimm ist VWL-Professorin und eine der fünf Wirtschaftsweisen. Sie plädiert für einen massiven Ausbau der Erneuerbaren Energien und will dafür bürokratische Hürden abbauen. Die Genehmigungen will sie durch mehr Mitspracherecht der Kommunen beschleunigen und den Artenschutz reformieren. Die Industrie selbst ist ihrer Meinung nach bereit für den Ausstieg aus den fossilen Energien. Wichtig wäre jetzt, dass auch die Klimaaktivist*innen bereit seien, mit der Industrie zusammenzuarbeiten. Die wichtigste klimapolitische Maßnahme ist für sie der CO2-Preis und eine Reform der EEG-Umlage, damit der Strompreis nicht weiter ansteigt. Beim Ausbau der Erneuerbaren Energien setzt sie auf europäische Lösungen. https://www.sachverstaendigenrat-wirtschaft.de/ueber-uns/ratsmitglieder/prof-dr-veronika-grimm.html

49 Min.
Professor Dr. Niklas Höhne steht in einem hellen Hemd im Freien.
01.08.2021

Klimaexperte Niklas Höhne - "UN-Gipfel wird entscheidend"

Niklas Höhne ist Gründer des New Climate Institute und hat viele UN-Klimagipfel wissenschaftlich begleitet. Er setzt auf den UN-Gipfel in Glasgow, der Erfolge bringen muss, damit wir das 1,5 Grad-Ziel noch erreichen können. Laut Höhne müssen noch mehr als 100 Länder bis November ihre Klimapläne vorlegen. Auf dem Gipfel in Glasgow ruhen viele Hoffnungen, denn erstmals ist der neue US-Präsident Joe Biden dabei. Trump hatte den internationalen Klimaprozess weitgehend blockiert. Für die Proteste der Friday for Future- Bewegung hat der Politologe Verständnis. Selbstkritisch sagt er: Die Wissenschaft hätte auch in der Vergangenheit lauter sein müssen und stärker auf die Folgen des Klimawandels aufmerksam machen müssen. Infos zum Thema: UN Climate Change Conference UK 2021 https://ukcop26.org/ New Climate Institut https://newclimate.org/ BMU: Die Klimakonferenz in Paris https://www.bmu.de/themen/klima-energie/klimaschutz/internationale-klimapolitik/die-klimakonferenz-in-paris/chronologie-zum-pariser-klimaschutzabkommen

52 Min.
Klimawissenschaftlerin Friederike Otto
18.07.2021

"Ich bin hoffnungsvoll, dass wir die Kehrtwende schaffen" - Klimaforscherin Friederike Otto

Wütendes Wetter - Klimaforscherin Friederike Otto erforscht Extreme | Die Klimawissenschaftlerin Friederike Otto hat ein System entwickelt, das Extremwetterereignisse untersucht. Sie sagt: Hitzesommer kosten mehr Menschenleben als Tornados oder Stürme. Wir müssen dringend ein Frühwarnsystem für Großstädte errichten und für Kühlung sorgen. Das 1,5 Grad-Ziel hält sie nur für erreichbar, wenn wir massiv aufforsten. Denn die Reduktion von CO2 alleine wird ihrer Ansicht nach nicht reichen, um die Klimaerwärmung in den nächsten zehn Jahren auszubremsen. Friederike Otto forscht am Environmental Change Institute an der Uni Oxford und hat das Buch "Wütendes Wetter" geschrieben. Inhaltsangabe: 00:00:00 Wetterveränderungen Hitzesommer - regnerische Winter 00:03:00 Klimaveränderungen kann man an Daten sehen 00:07:00 Extremwetterereignisse lassen sich dem Klimawandel zuordnen 00:09:00 Wir müssen uns besser an Hitzesommer anpassen. 00:16:00 Klimawandel ist reversibel, wenn die Temperatur sinkt 00:19:00 Das 1,5 Grad ist nur zu erreichen, wenn wir in den nächsten zehn Jahren auf Null herunterfahren. 00:21:00 Urteil des Bundesverfasssungsgerichts ist wichtig 00:33:00 Afrika hat großen Daten-Nachholbedarf 00:35:00 China stellt Daten zur Verfügung 00:37:00 Amerikas Forschende sind froh, dass die Trump-Zeit vorbei ist. Informationen zur Forscherin Universität Oxford https://www.eci.ox.ac.uk/people/fotto.html Infos zum Buch "Wütendes Wetter" (Deutschlandfunk) https://www.deutschlandfunk.de/auslese-kompakt-friederike-otto-wuetendes-wetter.676.de.html?dram:article_id=447168 Informationen zum Thema: Klimawandel in Deutschland: Monitoringbericht (Deutscher Wetterdienst) https://www.dwd.de/DE/klimaumwelt/aktuelle_meldungen/191126/dwd_bmu_uba_monitoringbericht.html?nn=344870 Extremwetter: Berichte des Umweltbundesamts https://www.umweltbundesamt.de/tags/extremwetter

43 Min.

Wütendes Wetter - Klimaforscherin Friederike Otto erforscht Extreme | Die Klimawissenschaftlerin Friederike Otto hat ein System entwickelt, das Extremwetterereignisse untersucht. Sie sagt: Hitzesommer kosten mehr Menschenleben als Tornados oder Stürme. Wir müssen dringend ein Frühwarnsystem für Großstädte errichten und für Kühlung sorgen. Das 1,5 Grad-Ziel hält sie nur für erreichbar, wenn wir massiv aufforsten. Denn die Reduktion von CO2 alleine wird ihrer Ansicht nach nicht reichen, um die Klimaerwärmung in den nächsten zehn Jahren auszubremsen. Friederike Otto forscht am Environmental Change Institute an der Uni Oxford und hat das Buch "Wütendes Wetter" geschrieben. Inhaltsangabe: 00:00:00 Wetterveränderungen Hitzesommer - regnerische Winter 00:03:00 Klimaveränderungen kann man an Daten sehen 00:07:00 Extremwetterereignisse lassen sich dem Klimawandel zuordnen 00:09:00 Wir müssen uns besser an Hitzesommer anpassen. 00:16:00 Klimawandel ist reversibel, wenn die Temperatur sinkt 00:19:00 Das 1,5 Grad ist nur zu erreichen, wenn wir in den nächsten zehn Jahren auf Null herunterfahren. 00:21:00 Urteil des Bundesverfasssungsgerichts ist wichtig 00:33:00 Afrika hat großen Daten-Nachholbedarf 00:35:00 China stellt Daten zur Verfügung 00:37:00 Amerikas Forschende sind froh, dass die Trump-Zeit vorbei ist. Informationen zur Forscherin Universität Oxford https://www.eci.ox.ac.uk/people/fotto.html Infos zum Buch "Wütendes Wetter" (Deutschlandfunk) https://www.deutschlandfunk.de/auslese-kompakt-friederike-otto-wuetendes-wetter.676.de.html?dram:article_id=447168 Informationen zum Thema: Klimawandel in Deutschland: Monitoringbericht (Deutscher Wetterdienst) https://www.dwd.de/DE/klimaumwelt/aktuelle_meldungen/191126/dwd_bmu_uba_monitoringbericht.html?nn=344870 Extremwetter: Berichte des Umweltbundesamts https://www.umweltbundesamt.de/tags/extremwetter

Claudia Kemfert.
10.07.2021

Ökonomin Claudia Kempfert: Wertvolle Jahre verloren! | Talk

Die Energieökonomin Claudia Kemfert rechnet in den Klimagesprächen mit der Politik und der Industrie ab: "Die Zeiten der gezielten Desinformation und dem Gerede von Brückentechnologien sind zum Glück vorbei, jetzt müssen wir handeln." Sie fordert einen Schub bei den Erneuerbaren Energien, sonst würden wir in Deutschland in eine Stromlücke reinschlittern. Und sie zollt den Fridays for Future Aktivist*innen Respekt. Ohne sie hätte die Klimapolitik keine Fahrt aufgenommen. Die Themen mit den Timecodes: 00:10:40 Umsetzung Klimaschutz 00:12:40 Erneuerbare Energien 00:17:40 Ausstieg Atomausstieg 00:21:00 Heizen und die Gebäudeenergiewende 00:29:20 Wasserstoff-Technik 00:34:45 Sozialverträglicher Klimaschutz? 00:40:38 CO2-Preis und die Lenkungswirkung 00:42:35 Vorbild Dänemark? 00:47:55 Fridays for Future 00:51:45 Die Zeit läuft uns davon Claudia Kemfert ist Wissenschaftlerin für Energie- und Klimaökonomie. Seit 2004 leitet sie die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit. Sie wurde 2016 in den Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) berufen und ist seit diesem Jahr auch Mitglied im Präsidium der deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Zuletzt erschien von ihr das Buch "Mondays for Future: Freitag demonstrieren, am Wochenende diskutieren und am Montag anpacken und umsetzen." Informationen zu Claudia Kemfert: https://www.claudiakemfert.de/ https://www.diw.de/de/diw_01.c.10839.de/ueber_uns/menschen_am_diw_berlin/kemfert_claudia.html https://www.mondaysforfuture.net/ Mehr Informationen zum Thema Klimaschutz: Tagesschau.de: Klimaklage gegen Shell: Ein Urteil wie ein "Paukenschlag" https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/klimaschutz-shell-prozess-101.html Interaktive Klimakarte https://ard-klimakarte.de Kfw: Heizung erneuern mit Förderung https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/Energieeffizient-sanieren/Heizung/ BMWi - Die Nationale Wasserstoffstrategie https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/wasserstoff.html

56 Min.

Die Energieökonomin Claudia Kemfert rechnet in den Klimagesprächen mit der Politik und der Industrie ab: "Die Zeiten der gezielten Desinformation und dem Gerede von Brückentechnologien sind zum Glück vorbei, jetzt müssen wir handeln." Sie fordert einen Schub bei den Erneuerbaren Energien, sonst würden wir in Deutschland in eine Stromlücke reinschlittern. Und sie zollt den Fridays for Future Aktivist*innen Respekt. Ohne sie hätte die Klimapolitik keine Fahrt aufgenommen. Die Themen mit den Timecodes: 00:10:40 Umsetzung Klimaschutz 00:12:40 Erneuerbare Energien 00:17:40 Ausstieg Atomausstieg 00:21:00 Heizen und die Gebäudeenergiewende 00:29:20 Wasserstoff-Technik 00:34:45 Sozialverträglicher Klimaschutz? 00:40:38 CO2-Preis und die Lenkungswirkung 00:42:35 Vorbild Dänemark? 00:47:55 Fridays for Future 00:51:45 Die Zeit läuft uns davon Claudia Kemfert ist Wissenschaftlerin für Energie- und Klimaökonomie. Seit 2004 leitet sie die Abteilung Energie, Verkehr, Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW Berlin) und ist Professorin für Energieökonomie und Nachhaltigkeit. Sie wurde 2016 in den Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) berufen und ist seit diesem Jahr auch Mitglied im Präsidium der deutschen Gesellschaft des Club of Rome. Zuletzt erschien von ihr das Buch "Mondays for Future: Freitag demonstrieren, am Wochenende diskutieren und am Montag anpacken und umsetzen." Informationen zu Claudia Kemfert: https://www.claudiakemfert.de/ https://www.diw.de/de/diw_01.c.10839.de/ueber_uns/menschen_am_diw_berlin/kemfert_claudia.html https://www.mondaysforfuture.net/ Mehr Informationen zum Thema Klimaschutz: Tagesschau.de: Klimaklage gegen Shell: Ein Urteil wie ein "Paukenschlag" https://www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/klimaschutz-shell-prozess-101.html Interaktive Klimakarte https://ard-klimakarte.de Kfw: Heizung erneuern mit Förderung https://www.kfw.de/inlandsfoerderung/Privatpersonen/Bestehende-Immobilie/Energieeffizient-sanieren/Heizung/ BMWi - Die Nationale Wasserstoffstrategie https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Dossier/wasserstoff.html