Land in Sicht. Bücher zum Leben · NDR Kultur

NDR Kultur

Land in Sicht. Bücher zum Leben

Kultur

Das schönste Fernrohr im Meer der Ungewissheit ist noch immer ein Buch: Es hilft uns wunderbar, klarer zu sehen. Am besten klappt das bei Lisa Kreißler zuhause. Die Schriftstellerin lebt im niedersächsischen Pohle im Grünen, hier ist Land in Sicht! Alle zwei Wochen schaut in Lisas Scheune ein guter Bekannter aus unserer Literaturredaktion vorbei. Dann wird leidenschaftlich über "Bücher zum Leben" gesprochen, neue und ältere, Sachbücher und Romane. Und manchmal beweist eine Überraschung aus den Tiefen des Archivs: Vieles, was uns heute umtreibt, hatten schreibende Menschen schon immer im Blick.

Alle Episoden

Lisa Kreißler und Juliane Bergmann stehen lachend in einer Tür.
16.10.2021

Bücher übers Verliebtsein

Während über dem Bauernhof im niedersächsischen Pohle die Stare kreisen, sprechen Juliane Bergmann und Lisa Kreißler über ein ganz großes Gefühl, einen Ausnahmezustand: das Verliebtsein! Es geht in dieser Folge um die Wucht des Verlangens, rosa Wolken und hormonelle Höhenflüge, um Kontrollverlust, Selbstaufgabe und Verletzlichkeit. Die irische Autorin Megan Nolan schreibt in ihrem Roman "Verzweiflungstaten" von der rauschhaften, obsessiven Liebesgeschichte einer jungen Frau, die voller Begehren und mit dem Hang zur Selbstaufgabe einen wahren Liebesexzess durchlebt. Der französische Philosoph Alain Badiou ist bekennender Kommunist und macht sich in seinem Sachbuch "Lob der Liebe" viele kluge Gedanken über das Wesen der Verliebtheit und die gesellschaftliche Dimension der Liebe. Und der japanische Schriftsteller Yasushi Inoue beleuchtet in seinen Erzählungen die verschiedenen Facetten der Liebe anhand dreier sehr unterschiedliche Paare. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:02:07 Megan Nolan: "Verzweiflungstaten" (Blumenbar) // 00:22:15 Alain Badiou, Nicolas Truong: "Lob der Liebe" (Passagen) // 00:35:39 O-Ton der Autorin Ditte Buchmann aus dem Gedicht "13 Ratschläge für Ost-West-Verliebte" // 00:37:52 Yasushi Inoue: "Liebe. Drei Erzählungen" (Suhrkamp) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

55 Min.
Blick auf verschiedene Bücher auf einem Tisch, dahinter Lisa Kreißler
02.10.2021

Bücher über Macht

Eine Woche nach der Bundestagswahl treffen sich die Schriftstellerin Lisa Kreißler und NDR Kultur Literaturredakteur Alexander Solloch, um über das Thema Macht zu reden. Ganz nah an den großen Mächtigen der Politik ist der Journalist Robin Alexander. In seinem Buch "Machtverfall. Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik" zeichnet er den Niedergang der CDU anhand intimer Details, die ihm erzählt wurden, nach. Ein Report, wie es im Titel des Buches heißt, oder doch ein Boulevardstück? Da sind sich Lisa Kreißler und Alexander Solloch nicht ganz einig. Einhellig begeistert sind die beiden von Platons über 2.000 Jahre alter Schrift "Politeia", "Der Staat", in der der antike Philosoph verschiedene Figuren in Dialog treten lässt, um über die Grundlagen eines idealen Staates zu diskutieren. Im Zentrum: der Begriff Gerechtigkeit. "Weiter leben" - unter diesem Titel erschienen 1992 die Erinnerungen der damals 61-jährigen Ruth Klüger an ihre Kindheit und Jugend während des Nationalsozialismus. Dass auch der Zufall die Macht haben kann, über Leben und Tod zu entscheiden, ist ein Aspekt ihrer Aufzeichnungen. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:03:10 Robin Alexander: "Machtverfall: Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik: Ein Report" (Siedler) // 00:22:15 Platon: "Der Staat" (Reclam) // 00:39:09 Ruth Klüger: "Weiter leben. Eine Jugend" (Wallstein/dtv) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

58 Min.

Eine Woche nach der Bundestagswahl treffen sich die Schriftstellerin Lisa Kreißler und NDR Kultur Literaturredakteur Alexander Solloch, um über das Thema Macht zu reden. Ganz nah an den großen Mächtigen der Politik ist der Journalist Robin Alexander. In seinem Buch "Machtverfall. Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik" zeichnet er den Niedergang der CDU anhand intimer Details, die ihm erzählt wurden, nach. Ein Report, wie es im Titel des Buches heißt, oder doch ein Boulevardstück? Da sind sich Lisa Kreißler und Alexander Solloch nicht ganz einig. Einhellig begeistert sind die beiden von Platons über 2.000 Jahre alter Schrift "Politeia", "Der Staat", in der der antike Philosoph verschiedene Figuren in Dialog treten lässt, um über die Grundlagen eines idealen Staates zu diskutieren. Im Zentrum: der Begriff Gerechtigkeit. "Weiter leben" - unter diesem Titel erschienen 1992 die Erinnerungen der damals 61-jährigen Ruth Klüger an ihre Kindheit und Jugend während des Nationalsozialismus. Dass auch der Zufall die Macht haben kann, über Leben und Tod zu entscheiden, ist ein Aspekt ihrer Aufzeichnungen. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:03:10 Robin Alexander: "Machtverfall: Merkels Ende und das Drama der deutschen Politik: Ein Report" (Siedler) // 00:22:15 Platon: "Der Staat" (Reclam) // 00:39:09 Ruth Klüger: "Weiter leben. Eine Jugend" (Wallstein/dtv) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

Blick auf verschiedene Bücher im Wald - über den Wald.
18.09.2021

Bücher über den Wald

In der 12. Folge von "Land in Sicht" sprechen Lisa Kreißler und Juliane Bergmann über den Wald in der Literatur - und stiefeln ins grüne Gestrüpp. Am Beispiel des neuen Gedichtbandes "In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen" von Martina Hefter werfen sie einen lyrischen Blick auf die Natur. Der Roman "Der Baron auf den Bäumen" des italienischen Schriftstellers Italo Calvino lässt sie nachdenken über die metaphorische Kraft von Wald und Bäumen. Und sie diskutieren über Charles Fosters Experiment, zu leben wie ein Tier, das er in seinem Sachbuch "Der Geschmack von Laub und Erde" ausprobiert. Warum wir Menschen den Wald so lieben, uns Bücher über ihn faszinieren, wir ihn trotzdem nicht gut behandeln - darüber sprechen Kreißler und Bergmann mit dem Förster Josef Eichler von Peter Wohllebens Waldakademie, dem sie sich zwischendurch zuschalten. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:15:18 Charles Foster: "Der Geschmack von Laub und Erde" (Malik) // 00:30:00 Italo Calvino: "Der Baron auf den Bäumen" (S. Fischer Verlag) // 00:40:48 Martina Hefter: "In die Wälder gehen, Holz für ein Bett klauen" (kookbooks) // 00:02:54 Gespräch mit dem Förster Josef Eichler von Peter Wohllebens Waldakademie // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

60 Min.
Alexander Solloch und Lisa Kreißler liegen mit Bücher und ihren Mikrofonen auf einer Picknickdecke im Gras.
04.09.2021

Bücher über Geschwister

Geschwister - wir lieben sie, wir wenden uns von ihnen ab, und sie werden immer ein Teil von uns sein. In der 11. Folge von "Land in Sicht" sprechen Lisa Kreißler und Alexander Solloch über die Schatten- und Sonnenseiten der Geschwisterliebe. Die aus Lübeck stammende Autorin Svealena Kutschke streift in ihrem neuen Roman anhand einer Geschwistergeschichte eine Vielfalt an gesellschaftlichen Themen und Neurosen. Susann Sitzler hat ein wunderbares autobiografisches Sachbuch über Geschwister geschrieben. Der Regisseur Philip Gröning erzählt davon, warum in seinem Film "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" die Beziehung zwischen Zwillingen eine große Rolle spielt. Und endlich lesen wir auch mal ein Drama: Tschechows "Drei Schwestern". Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:03:30 Svealena Kutschke: "Gewittertiere" (Claassen/Ullstein) // 00:40:58 Susann Sitzler: "Geschwister - die längste Beziehung des Lebens" (Klett-Cotta) // 00:56:44 Anton Čechov/ Tschechow: "Drei Schwestern - Drama in vier Akten" (Diogenes) 00:20:08 Gespräch mit dem Filmemacher Philip Gröning über seinen Film "Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot" // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

73 Min.
Die Bücher der Folge zum thema Schönheit liegen auf einem mit Farbe bespritztem Brett.
21.08.2021

Bücher über Schönheit

Warum finden wir Menschen, Dinge, Musik oder Landschaften schön? Was meinen wir überhaupt mit diesem Urteil? Und welche Empfindungen verbinden wir mit dem Eindruck von Schönheit? Haben sich moderne Schönheitsideale im Zeichen von Diversity verändert? Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:02:51 Alix Kates Shulman: "Erfahrungen eines schönen Mädchens" (ARCHE) // 00:19:19 Elif Shafak: "Schau mich an" (KEIN & ABER) // 00:47:16 Gábor Paál: "Was ist schön? Die Ästhetik in allem." (Königshausen & Neumann) // Im Gespräch: 00:28:43 Prof. Dr. Winfried Menninghaus, Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für empirische Ästhetik Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

68 Min.
Alexander Solloch, Lisa Kreißler, Anne-Dore Krohn und Thorsten Dönges bei der Podcast-Aufnahme auf dem Bauernhof in Pohle
07.08.2021

Bücher über Stadt und Land

Besuch aus Berlin! Anne-Dore Krohn und Thorsten Dönges vom Literatur-Podcast "weiter lesen" des rbb kommen zu uns nach Pohle. Wir sprechen über die pulsierende Großstadt und die Vorzüge des Landlebens. Im Buch von Petra Ahne geht es um Hüttenromantik, Henning Ahrens erzählt eine traumatische Familiengeschichte aus der niedersächsischen Provinz und mit John Dos Passos reisen wir in den Moloch New York. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:02:47 Petra Ahne: "Hütten - Obdach und Sehnsucht" (Matthes & Seitz Berlin) // 00:27:43 Henning Ahrens: "Mitgift" (Klett-Cotta) // 00:48:41 John Dos Passos: "Manhattan Transfer" (Rowohlt) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

69 Min.
Zug fährt durch eine Berglandschaft
24.07.2021

Bücher übers Reisen

Vom Ausbrechen und niemals Ankommen, von Beziehungsreisen und einem Fußmarsch von China nach Niedersachen. Lisa Kreißler und Juliane Bergmann begeben sich diesmal auf eine literarische Reise mit Texten von Tomer Gardi, Christoph Rehage und Sibylle Berg. Aber wohin soll die Reise gehen - im Leben und in Büchern? Der Essayist Christian Schüle gibt Antworten. Um diese Bücher und Texte geht es in der Folge: 00:03:06 Tomer Gardi: Eine runde Sache (Droschl) // 00:20:31 Gespräch mit dem Essayisten und Journalisten Christian Schüle // 00:40:11 Christoph Rehage: The Longest Way (Piper) // 00:48:58 Sibylle Berg: Der Tag, als meine Frau einen Mann fand (Hanser) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

67 Min.
Ein Kind springt von einem Steg mit ausgebreiteten Armen ins Wasser.
10.07.2021

Bücher über das Ungewisse

Der Sprung ins Ungewisse - ohne ihn gäbe es die Kunst nicht! Wohin führen uns literarische Texte, was passiert beim Schreiben und wie entstehen eigentlich gute Songs? Lisa Kreißler und Alexander Solloch diskutieren diesmal über Texte von Rebecca Solnit und Adelheid Duvanel. Mit der Liedermacherin Dota Kehr ("Kleingeldprinzessin") geht es um den Mut zum Ungewissen beim Schreiben von Songs. Axel Hacke erzählt, wie er sein Bedürfnis nach Sicherheit über Bord warf. 00:04:30 Rebecca Solnit: "Die Kunst, sich zu verlieren - Ein Wegweiser" (Matthes & Seitz) // 00:17:05 Gespräch mit der Berliner Musikerin Dota Kehr ("Kleingeldprinzessin") // 00:31:06 Adelheid Duvanel: "Fern von hier - Sämtliche Erzählungen" (Limmat Verlag) // 00:50:40 Gespräch mit dem Autor und Kolumnisten Axel Hacke // 01:07:00 O-Ton des Schriftstellers Wilhelm Genazino // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

73 Min.
Zwei Hände setzten grüne Pflanzen in einem Blumentopf.
26.06.2021

Bücher über Arbeit

Wie wollen wir arbeiten und leben? Ist der Traumjob ein Mythos und die perfekte Balance eine Utopie? Lisa Kreißler und Juliane Bergmann suchen Antworten in Büchern und sprechen mit der Journalistin Greta Taubert. Es geht um den Kapitalismus und alternative Arbeits- und Lebensmodelle, um Sinnsuche und die Frage nach dem Wert der Zeit. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:06:33 Hilary Leichter: "Die Hauptsache" (Arche) // 00:22:22 O-Ton von Satiriker und Schriftsteller Ephraim Kishon aus dem NDR-Archiv (1984) // 00:27:55 Gespräch mit Greta Taubert, Autorin des Sachbuchs "Im Club der Zeitmillionäre" (Eichborn) // 00:48:44 Andrej Platonow: "Die Baugrube", Neuübersetzung von Gabriele Leupold (Suhrkamp) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

72 Min.
Ein kleines Kind auf den Schultern seines Vaters.
12.06.2021

Bücher mit "alten" und "neuen" Vätern

Lisa Kreißler und Alexander Solloch sprechen über Väter in der Literatur (und im "echten" Leben). Es geht um Astrid Lindgrens "Ronja Räubertochter" und Romane von Turgenjew, Terrin und Knausgård. Der Philosoph Dieter Thomä erzählt vom stetigen Wandel der Vater-Rolle. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:01:00 Iwan S. Turgenjew: "Väter und Söhne" (Neu-Übersetzung von Ganna-Maria Braungardt, dtv) // 00:15:30 Astrid Lindgren: "Ronja Räubertochter" (Oetinger) // 00:26:26 Peter Terrin: "Blanko" (liebeskind) // 00:41:10 Gespräch mit dem Philosophen Dieter Thomä über sein Buch "Väter. Eine moderne Heldengeschichte" (Hanser) // 00:53:30 Karl Ove Knausgård: "Lieben" (Penguin) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

76 Min.
Weggabelung in einem Wald
28.05.2021

Bücher über Trennungen

Zwischen Schmerz und Neufanfang, Abschied und Weitermachen: Lisa Kreißler und Joachim Dicks sprechen über Bücher von Rachel Cusk, Gabriele von Arnim und James Baldwin. Paarberaterin Eva-Maria Zurhorst erzählt von der Kraft der Selbstliebe in Beziehungen. Um diese Bücher und Texte geht es in der Folge: 00:03:06 Rachel Cusk: "Danach. Über Ehe und Trennung" (Suhrkamp) // 00:17:09 Gespräch mit der Buch-Autorin, Paar-Coachin und Podcasterin Eva-Maria Zurhorst über ihren Podcast "Liebe kann alles" und ihr Buch "Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest" (Goldmann) // 00:32:33 Archiv-O-Ton: aus Fritz Usinger "Der Abschied" // 00:40:08 Gabriele von Arnim: "Das Leben ist ein vorübergehender Zustand" (Rowohlt) // 00:50:13 James Baldwin: "Giovannis Zimmer" (dtv) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

67 Min.
Pusteblume im Wind vor blauem Himmel
14.05.2021

Bücher voller Sehnsucht

Woher kommt, wohin geht die brennende Sehnsucht in uns? Wir sprechen unter anderem über Judith Hermanns neuen Roman "Daheim" und über Flauberts "Madame Bovary". Wir unterhalten uns mit dem Schriftsteller und Musiker Sven Regener über das Bittersüße in der Kunst und hören natürlich Musik über Sehnsucht. Um diese Bücher geht es in der Folge: 00:03:30 Judith Hermann: "Daheim" (S. Fischer Verlage) // 00:22:32 Leslie Jamison: "Es muss schreien, es muss brennen" (Hanser Verlag) // 00:31:12 Gespräch mit Schriftsteller und Musiker Sven Regener über Sehnsucht in der Kunst // 00:52:42 Gustav Flaubert: "Madame Bovary" (Übersetzung von Elisabeth Edl, Hanser Verlag) // Wenn Sie Ideen, Anregungen oder Feedback zum Podcast "Land in Sicht" haben, schicken Sie gerne eine Mail an landinsicht@ndr.de.

75 Min.