hr
hr2-kultur

Leopold Tyrmand: Filip

Kultur

"Filip" ist die weitgehend autobiografische Lebensgeschichte des polnisch-jüdischen Autors Leopold Tyrmand. Sein Held flieht 1943 vor dem Holocaust aus Polen. Wohin: mitten ins nationalsozialistische Deutschland - mit falschem Pass, getarnt als französischer Kellner im noblen Frankfurter Parkhotel. Samuel Weiss hat den Roman mit Witz und Leidenschaft gelesen.

hr

Alle Episoden