NDR Kultur

NDR Feature Box

Kultur

Echte Geschichten, komplexe Trends, unerwartete Gedankenspiele und aufregende Themen - in unserer NDR Feature Box gibt es die Radiostorys im Abo. Ereignisse, Menschen und Recherchen aus der ganzen Welt und von nebenan. Informativ, unterhaltsam und bewegend. Newsletter und Infos: ndr.de/radiokunst.

Alle Episoden

Lena Valaitis und Costa Cordalis bei einem Auftritt 1985
04.07.2021

Das Lied von Manuel

Es war die große Zeit des deutschen Schlagers, als Dieter Thomas Heck allmonatlich die ZDF-Hitparade lautstark verkündete. Auch Autor Manuel Gogos, Jahrgang 1970, guckte als Kind eifrig zu. Und wunderte sich, wenn über Griechenland gesungen wurde: "Der Stern von Mykonos", "Akropolis Adieu", "Griechischer Wein". Hatte das was mit ihm zu tun, Sohn eines griechischen Gastarbeiters der ersten Generation?Wieso besang man in Deutschland Länder, mit deren Menschen man hier nichts zu tun haben wollte? Und was war das für ein "Lied von Manuel" über ein Gastarbeiterkind, das niemand leiden kann? Ein Feature von Manuel Gogos Technische Realisation: Toygun Kirali und John Krol Regie und Redaktion: Walter Filz Produktion: SWR 2020 Verfügbar bis 29.06.2022. ndr.de/radiokunst

54 Min.
Ein Polizeibeamter während einer Verkehrskontrolle in Berlin, 27.02.2018.
27.06.2021

das ARD radiofeature - Rechtsextrem in Uniform

Chats mit Hakenkreuzen, Munitionsdiebstahl, rassistische Gewalt - innerhalb der deutschen Polizei häufen sich Vorfälle mit rechtsradikalem Hintergrund. Selbst die für die Polizei politisch verantwortlichen Ministerinnen und Minister sprechen kaum noch von "Einzelfällen". Die rechte Unterwanderung hat Struktur. Bedroht eine solche Entwicklung die Demokratie? Das ARD Radiofeature sucht nach den Ursachen rechter Radikalisierung bei den Vollstreckern des staatlichen Gewaltmonopols. Deutsche Innenminister versprechen inzwischen entschlossene Strafverfolgung, eine bessere Ausbildung, auch mehr Forschung in eigener Sache. Dazu Maßnahmen gegen den Frust im Schichtdienst. Doch wie unparteiisch kann eine mit Rechtsextremen durchsetzte Polizei gegenüber Minderheiten, Geflüchteten oder gar ihren Kritikern auftreten? Wie überzeugend ermittelt sie noch in eigener Sache? Ein Feature von Tom Schimmeck Produktion: MDR 2021 Verfügbar bis 21.06.2022. ndr.de/radiokunst

52 Min.
Helmut Heißenbüttel
22.06.2021

Helmut Heißenbüttel-Homestory

Verwinkelt, schwer einsehbar steht der Altersitz von Helmut Heißenbüttel neben der Kirche in Borsfleth, einem kleinen Dorf bei Glückstadt in Schleswig-Holstein. Das Gebäude ist ein Gesamtkunstwerk im Geiste seines einstigen Bewohners. Seine Witwe, Ida Heißenbüttel, starb 2013 im Alter von 91 Jahren. Wenige Monate vor ihrem Tod führte sie noch einmal für dieses Feature durch das Haus. Heißenbüttel war Mitglied der Gruppe 47, formulierte in Lyrik und Prosa, Hörspiel und Radio-Feature so radikal wie brillant Kunst, Sprach- und Gesellschaftskritik. Am 21. Juni vor 100 Jahren wurde Helmut Heißenbüttel geboren. Ein Feature von Elke Heinemann Technische Realisation: Corinna Gathmann, Sebastian Ohm und Christian Alpen Regie: Martin Zylka Produktion: NDR 2013 Verfügbar bis 16.06.2022. ndr.de/radiokunst

54 Min.
Eine Büste des griechischen Philosophen und Naturforschers Aristoteles Stagira nach dem Original vom Ende des 4. Jahrhunderts nach Christus im Kunsthistorischen Museum Wien.
15.06.2021

Ein Totenschädel und kein Ende

Der Missionar Alois Ziegenfuß schickte 1913 einen Totenschädel aus Namibia an seine Familie nach Thüringen. Wahrscheinlich stammte der Schädel von den Herero oder Nama ab, die dem Völkermord durch die deutschen Siedler zum Opfer fielen. Alois Ziegenfuß' Großneffe, der pensionierte Studienrat Gerhard Ziegenfuß, kämpfte Jahrzehnte lang für die Restitution des Schädels. Endlich, 2018, hat er sein Ziel erreicht. Doch zu viele Fragen standen noch offen. Welche Rolle spielten die deutschen Missionare während des Aufstands der Herero- und Nama-Ethnien? Welche Rolle spielte sein Großonkel dabei? Ein Feature von Bernhard Pfletschinger Mit: Martin Engler, Katrin Jähne und Oliver Nitsche Regie: Antje Vowinckel Produktion: rbb/WDR 2015/2020 Verfügbar bis 02.06.2022. ndr.de/radiokunst

53 Min.
Eine Frau hält vor einem Waschbecken ein Smartphone, das ein Selfie zeigt.
08.06.2021

Like mich! | Erlebte und gehörte Geschichten vom Online-Dating

Ob Tinder oder Facebook-Dating: Digitales Flirten ist weniger eine feine Kunst als ein weitverbreitetes Phänomen. Fast jeder dritte Bundesbürger über 16 Jahren hat schon mal einen Online-Dating-Dienst genutzt. Die Kontakteinschränkungen der Corona-Pandemie haben diesen Trend weiter bestärkt. Zehn Schauspielstudierende der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover erzählen und spielen erlebte und gehörte Geschichten. Vom ersten und letzten Date, dem schönsten und schlimmsten Match, dem großen Kribbeln und den noch größeren Katastrophen. Ein Feature von Jörn Klare Mit: Paul Wiesmann, Omar Shakar, Juli Niemann, Mirko Näger-Guckeisen, Simon Latzer, Benjamin Kaygun, Johanna Freigang, Danai Chatzipetrou, Julia Buchmann und Daria Bak Technische Realisation: Markus Freund und Corinna Kammerer Regie: Friederike Wigger Produktion: NDR/HMTMH 2021 Verfügbar bis 02.06.2022. ndr.de/radiokunst

54 Min.