NDR Info

Perspektiven - auf der Suche nach Lösungen

Info

Männer-Welt und Frauen-Wirklichkeit: In der neuen Podcast-Staffel fragen wir uns, warum es eigentlich immer noch Frauen sind, die Haushalt und Familie am Laufen halten? Warum sich Frauen in ihren Städten nicht sicher fühlen? Und warum sie in der Medizin oft nur eine Nebenrolle spielen? Das Perspektiven-Team sucht nach Lösungen! Wir zeigen Ideen, die die Care-Arbeit gerechter verteilen könnten. Wir sprechen mit Menschen, die Städte mit Gender-Planning zu lebenswerten Wohnorten für alle machen. Und wir stellen die Chancen vor, die in der geschlechtersensiblen Medizin stecken.

Alle Episoden

Eine Frau geht mit einem Kinderwagen auf einem schmalen Gehweg.
09.06.2021

Gender Planning - eine gerechte Stadt für alle

Unsere Städte sind ungerecht! Das sagen manche Stadtplaner*innen und Expert*innen. Ungerecht, weil sie nicht für alle Menschen gleich zugänglich, erfahrbar und sicher sind. Die Infrastruktur ist eher auf Menschen ausgelegt, die motorisiert unterwegs sind - und das sind größtenteils Männer. Frauen dagegen sind im Nachteil, weil sie meist kürzere Wege zurücklegen und seltener mit dem eigenen Auto fahren. Für ältere Menschen macht sich das ebenso bemerkbar. Ein weiteres Problem: Die Sicherheit. Laut einer Studie fühlt sich kaum eine Frau in ihrer Stadt sicher. Warum wird all das in der Stadtplanung so wenig beachtet? Mit Gender Planning soll sich das ändern. In dieser Podcast-Folge der NDR Info Perspektiven geht es um geschlechtersensible Stadtplanung. Hier findet Ihr Bilder und weiterführende Informationen zum Thema Gender Planning: https://www.ndr.de/genderplanning106.html https://www.ndr.de/genderplanning100.html https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/grundlagen/gender/ Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

42 Min.

Unsere Städte sind ungerecht! Das sagen manche Stadtplaner*innen und Expert*innen. Ungerecht, weil sie nicht für alle Menschen gleich zugänglich, erfahrbar und sicher sind. Die Infrastruktur ist eher auf Menschen ausgelegt, die motorisiert unterwegs sind - und das sind größtenteils Männer. Frauen dagegen sind im Nachteil, weil sie meist kürzere Wege zurücklegen und seltener mit dem eigenen Auto fahren. Für ältere Menschen macht sich das ebenso bemerkbar. Ein weiteres Problem: Die Sicherheit. Laut einer Studie fühlt sich kaum eine Frau in ihrer Stadt sicher. Warum wird all das in der Stadtplanung so wenig beachtet? Mit Gender Planning soll sich das ändern. In dieser Podcast-Folge der NDR Info Perspektiven geht es um geschlechtersensible Stadtplanung. Hier findet Ihr Bilder und weiterführende Informationen zum Thema Gender Planning: https://www.ndr.de/genderplanning106.html https://www.ndr.de/genderplanning100.html https://www.wien.gv.at/stadtentwicklung/grundlagen/gender/ Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

Die Figuren eines Mannes und einer Frau sitzen auf Stapeln aus Geldmünzen (gestellte Szene).
09.06.2021

Care-Arbeit - neue Ideen für einen gerechten Alltag

Wie kann private Care-Arbeit gerechter verteilt werden? Und wie hängt das mit der ungleichen Bezahlung von Frauen und Männern zusammen? In diesem Podcast sprechen wir einer Familie, die eine ganz eigene Lösung gefunden hat. Wir diskutieren mit Expertinnen, wo die Politik gefragt ist - und stellen eine App vor, die der Care-Arbeit einen Wert gibt. Außerdem schauen wir nach Island, wo die Lohnlücke zwischen Frauen und Männern besonders klein ist. Hier findet Ihr Bilder und weiterführende Informationen zum Thema Care-Gap: Ein Überblick über das Thema: https://www.ndr.de/gendercaregap100.html Hier geht es zum Mental Load-Selbsttest, von der Equal Care Day Initiative: https://equalcareday.de/ Mehr Hintergrund zum Thema vom Bundesfamilienministerium: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/gleichstellung/gender-care-gap/indikator-fuer-die-gleichstellung/gender-care-gap-ein-indikator-fuer-die-gleichstellung-137294 Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

32 Min.
Zwei Eier mit den Symbolen für Mann und Frau liegen nebeneinander.
09.06.2021

Gender Medizin - eine gerechte Medizin für alle

Lange Zeit galt der 80 Kilo-Mann in der Medizin als Maß der Dinge. Dabei können sich Erkrankungen bei Frauen und Männern in unterschiedlichen Symptome zeigen. Auch Medikamente wirken oft ganz unterschiedlich. Der weibliche Körper baut manche Wirkstoffe viel langsamer ab. Und nur langsam findet das Bewusstsein über solche Unterschiede den Weg in die Praxen. Die geschlechtersensible Medizin will das ändern. Ihr Ziel: Unterschiede verstehen, damit alle - Frauen und Männer - davon profitieren. In dieser Podcast-Folge der NDR Info Perspektiven sprechen wir mit Forscher*innen, Mediziner*innen und Politiker*innen darüber, wie eine gerechte Medizin für alle aussehen könnte und welche Chancen sie mit sich bringt. Ein Überblick über das Thema: https://www.ndr.de/gendermedizin102.html Mehr Hintergrund findet ihr bei der Deutschen Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin: https://www.dgesgm.de/ Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

40 Min.
Wissenschaftler vor einem einem großen grünen Behälter mit Fischen.
08.11.2020

Aquaponik - Neue Ideen für die Landwirtschaft

Die Landwirtschaft ist sehr ressourcenintensiv und hat einen hohen CO2-Ausstoß. Die Weltbevölkerung wächst und will ernährt werden. Gleichzeitig zeigen Krisen wie durch die Corona-Pandemie ausgelöst, wie sehr wir von globalisierten Handelsketten abhängig sind. Doch es gibt Möglichkeiten, die Landwirtschaft neu zu denken. Die Methode Hydroponik gibt Pflanzen in eine Nährstofflösung statt in Erde und bietet die Möglichkeit eines vertikalen Anbaus. Das verbraucht sehr wenig Wasser, braucht keine Pestizide und kann sogar in Städten, auf Dächern umgesetzt werden. Damit würden urbane Räume eine ganz neue Bedeutung für die Landwirtschaft bekommen. Hier findet ihr mehr Informationen zum Thema: https://www.auf.uni-rostock.de/professuren/a-g/aquakultur-und-sea-ranching/forschung/forschungsschwerpunkte/aquaponik/ Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

29 Min.
Drei Windräder stehen unter leicht bewölktem Himmel.
02.11.2020

Flüssiger Strom - die Zukunft von Wasserstoff

Erneuerbare Energien haben ein entscheidendes Problem: Zumeist wird mehr produziert als gebraucht wird. Die Energie zu speichern ist nicht einfach. Das führt dazu, dass Windräder abgestellt werden müssen. In Hamburg, Heide und Greifswald arbeitet man an unterschiedlichen Ansätzen, die Energie zu speichern oder anders nutzbar zu machen - Forschung, die für die Energiewende unverzichtbar ist. Steine als Wärmespeicher oder die Wandlung von Wasserstoff zu Methanol: Es gibt viele Ansätze grünen Strom zu speichern. Hier findet Ihr weiterführende Informationen zum Thema Flüssiger Strom: www.ndr.de/fluessigerstrom100.html https://www.siemensgamesa.com/products-and-services/hybrid-and-storage/thermal-energy-storage-with-etes https://www.westkueste100.de/ https://www.ndr.de/stralsund486.html Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

32 Min.
Birgit Langhammer in der Bremer Bauteilbörse
26.10.2020

Urban Mining - Die Stadt als Rohstofflager

Urban Mining will Bauen grundsätzlich neu und anders denken: Recycling und Wiederverwertung sollen an erster Stelle stehen. Der Bausektor ist nämlich einer der größten CO2 Produzenten und verbraucht gleichzeitig sehr viele Ressourcen, die immer knapper werden, wie beispielsweise Sand. Das Konzept Urban Mining will hier ein Umdenken vorantreiben: Die Stadt soll als Rohstofflager dienen und es werden zuerst konsequent recycelte Bauteile eingesetzt. So entsteht das Bauen der Zukunft. Hier findet Ihr Bilder und weiterführende Informationen zum Thema Urban Mining: https://www.ndr.de/urbanmining104.html http://www.bauteilboerse-bremen.de/ Im Perspektiven-Podcast treffen wir Menschen mit Ideen und machen uns auf die Suche nach Lösungen für die großen Herausforderungen unserer Zeit. Hier findet Ihr alle Folgen zum Nachhören: https://www.ndr.de/podcast4440.html Hier geht es zur Hauptseite mit vielen weiteren konstruktiven Beitragen: https://www.ndr.de/perspektiven Diskutiert mit und werdet Mitglied unserer konstruktiven Facebook-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/361954517945565 Und abonniert unseren Instagram-Kanal: https://www.instagram.com/ndr.info/

29 Min.