Song-Tindern

Bruckner: Romantik, Messerstechereien und Marsimoto-Tattoos

Irgendwo zwischen wundervollen Lucky-Loser-Träumen, Pragmatismus und einem großen sozialen Herz - Da stehen Brucker. Die beiden Brüder präsentieren uns im Song-Tindern so ziemlich alles: Soziales Engagement, fast Messerstechereien und Marsimoto-Tattoos. "Unser Tonmischer saß dann mit einem Filetiermesser unterm Tisch." So ein Spruch fällt im Song-Tindern jetzt auch nicht jeden Tag. Matti Bruckner erzählt dabei von seiner alten Metalcore Band und einem ziemlich schiefgelaufenen Gig bei ihrer Tour. Und von den sehr kuriosen Umständen, unter denen Matti sich das Marsimoto-Logo hat tätowieren lassen. Irgendwo in Lichtenstein und während seine Freunde gerade mit der Kreissäge in der Küche des Tätowierers rumgewurschtelt haben. Im Song-Tindern sprechen wir außerdem über Bruckners tolles "Social Sofa Festival", bei dem sie über 60.000 Euro Spenden für geflüchtete Menschen an den EU-Außengrenzen gesammelt haben und auf die katastrophale Situation in den Flüchtlingscamps aufmerksam machen. Und wir klären, warum Jakob seine Freunde immer schon um 15 Uhr zum Geburtstag einlädt und warum Bruckner vor allem Menschen bewundern, die bedingungslos ihren Träumen hinterherleben.

Bruckner bei DASDING im Songtindern
23 Min. | 15.9.2020