Sonntagsfragen

Armin Laschet über jüdisches Leben im Westen

Die Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz vor 75 Jahren ist Anlass, mit Ministerpräsident Armin Laschet zu reden: über die Erinnerungskultur bei uns im Westen, über seine Israel-Reisen mit Jugendlichen aus NRW, über 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland und über jüdischen Humor! Moderation: Gisela Steinhauer

Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Armin Laschet, hat mit Kippa die Synagoge betreten. Die Synagoge feierte am 20. September 2019 den 50. Jahrestag ihrer Einweihung.
24 Min. | 26.1.2020