Sozusagen!

Sozusagen! - wie wir über den "Klimawandel" sprechen

Nach der "Klimawahl", den weltweiten Protesten der "Klimaschüler" und den Ausfällen gegen "Klimanazis" (Beatrix von Storch): Was ist von der neuen Sprachregelung der britischen Zeitung "Guardian" zu halten, die in einem "Style Guide" ihren Journalisten nahelegt, "Klimakrise" und "Klimanotstand" statt "Klimawandel" zu schreiben und solcherart den "Klimakampf" gegen "Klimaskeptiker" und "Klimawandelleugner" aufnimmt? Knut Cordsen mit Anmerkungen zur Greta-Frage unserer Tage: Wie hast du's mit der "Klimareligion"?

9 Min. | 30.5.2019