Sternzeit

Astronautische Raumfahrt bleibt gefährlich - 155 Jahre lang Menschen im All

Derzeit befinden sich sieben Menschen in den Modulen der Internationalen Raumstation: zwei Frauen und zwei Männer aus den USA, zwei Russen und ein Japaner. Seit Juri Gagarin vor fast 60 Jahren als erster ins All geflogen ist, sind ihm nur gut 560 Menschen gefolgt. Von Dirk Lorenzen www.deutschlandfunk.de, Sternzeit Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/01/11/sternzeit_11_januar_2021_hundertfuenffuenfzig_jahre_dlf_20210111_0205_1c8c2edc.mp3

Reisen ins All sind sicher faszinierend, aber auch äußerst gefährlich
2 Min. | 11.1.2021