Tag für Tag - Beiträge

Streit um Gedenken an Hans Calmeyer - Retter und Rädchen in der NS-Mordmaschine

Hans Calmeyer war während der deutschen Besatzung der Niederlande zuständig für die Selektion von Juden. Fast 3.000 Menschen rettete er, andere wurden mit seiner Unterschrift in die Vernichtungslager gebracht. Nun wird in Calmeyers Heimatstadt Osnabrück darum gestritten, wie an ihn erinnert werden soll. Von Michael Hollenbach www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2019/09/10/retter_oder_raedchen_in_der_mordmaschine_streit_um_hans_dlf_20190910_0937_5751b9cc.mp3

Der Osnabrücker Rechtsanwalt Hans Calmeyer (1903-1972). Er hat mehrere tausend jüdische Menschen vor der Deportation in Vernichtungslager bewahrt.
8 Min. | 10.9.2019