Tag für Tag - Beiträge

Vereinnahmung im Dritten Reich - Wie NS-Ideologen Yoga missbrauchten

Bis heute ist es kaum bekannt: Es gab Yoga auch im Dritten Reich. Führende Nazis wie Rosenberg oder Himmler schätzten die altindische Technik der Selbstbeherrschung. Adolf Hitler wurde zum Yogi erklärt. Ein Berliner Yoga-Lehrer und Autor warnt: Yoga lässt sich missbrauchen. Von Thomas Klatt www.deutschlandfunk.de, Tag für Tag Hören bis: 19.01.2038 04:14 Direkter Link zur Audiodatei https://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2021/06/08/kampfesmut_statt_sonnengruss_was_nationalsozialisten_im_dlf_20210608_0949_ccb90956.mp3

Adolf Hitler grüßt am 5. Oktober 1939 in Warschau, Polen, die vorbeimarschierenden Truppen der Wehrmacht. Hinter dem Diktator stehen (v.l.n.r.) der Oberbefehlshaber des Heeres, Generaloberst Walther von Brauchitsch, der neue Kommandant von Warschau, Gen
10 Min. | 8.6.2021