Tagesticket - Der Früh-Podcast

Lichtverschmutzung: Wieso künstliches Licht gefährlich werden kann

Nicht nur zur Weihnachtszeit blinkt und leuchtet es überall. Lichtverschmutzung kann allerdings zum tödlichen Problem für Tiere werden. Denn ihr Rhythmus kann durch zu viel oder zu grelles Licht in der Nacht gestört werden. Lichtverschmutzung kann aber auch gefährlich für Menschen werden und zu Krankheiten führen, erklärt Biologin Annette Krop-Benesch. Sie verrät uns, wie wir schlauer mit Licht umgehen können. Und: 6500 Tonnen Weltraumschrott müssen weg. Die ESA hat ein Schweizer Startup für die Müllabfuhr im All beauftragt.

16 Min. | 11.12.2020