Treffpunkt Klassik

Neuropsychologe Boris Kleber über die Verarbeitung von Musik im Gehirn

"Die Musik als solches wird im Prinzip schon seit längerem als ein Vehikel verwendet, um zu verstehen, wie das Gehirn sich durch Lernen verändert", sagt der Neuropsychologe und studierte Sänger Boris Kleber. Er arbeitet am Center for Music in the Brain im dänischen Aarhus, das sich auf die Verarbeitung von Musik im Gehirn fokussiert und hat unter anderem heruasgefunden: Sänger müssen nicht immer laut singen, um zu üben. Über dieses sogenannte "stille Singen" und seine Forschung spricht Boris Kleber mit SWR2.

Neuropsychologe Boris Kleber
9 Min. | 28.1.2021